Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Buch untersucht mittelalterliche Siegel des Klosters Walkenried
Nachrichten Kultur Regional Buch untersucht mittelalterliche Siegel des Klosters Walkenried
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 01.02.2018
Kloster Walkenried Quelle: Swen Pförtner
Göttingen

Die Autorin Barbara Klössel-Luckhardt habe rund 1500 Siegel auf den historischen Urkunden des Klosters untersucht sowie die Siegel-Verantwortlichen und kunstgeschichtlichen Hintergründe ermittelt, teilte der Verlag am Donnerstag mit. Der 600 Seiten umfassende Band „Mittelalterliche Siegel des Urkundenfonds Walkenried“ soll an diesem Montag erscheinen. Herausgegeben wird das Werk von der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen.

Das um 1120 von Zisterziensermönchen gegründete Kloster stand ursprünglich unter königlicher Schutzherrschaft und gehörte zu den bedeutendsten Konventen im mitteldeutschen Raum. Seine politisch und wirtschaftlich weit gespannten Außenbeziehungen spiegeln sich in zahlreichen Urkunden, die am Standort Wolfenbüttel des Niedersächsischen Landesarchivs verwahrt werden, und speziell in deren Siegeln wider.

Der Gebäudekomplex in Walkenried umfasst heute neben der Ruine der Klosterkirche das größtenteils erhaltene gotische Klausurgebäude. Es wurde 2006 zu einem Museum ausgebaut. Seit 2010 gehört die Klosteranlage zum Unesco-Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft.

Von epd