Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Claassen klagt an

EnBW zahlt nicht Claassen klagt an

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Sartorius AG Utz Claassen verklagt die EnBW. Der Energiekonzern, dessen Vorstandschef er nach seiner Göttinger Zeit bis 2007 war, verweigere ihm seit einigen Monaten die Zahlung des vereinbarten Übergangsgeldes.

Voriger Artikel
Facettenreiches Werk von Robert Lebeck
Nächster Artikel
Mit speziellem Gemisch aus Kompost und Unterboden sollen Pflanzen sprießen

Der Grund: Er beziehe Einkünfte vom Finanzinvestor Cerberus. Der Göttinger Rechtsanwalt Klaus Menge, der Claassen vertritt, sprach gegenüber dem Tageblatt von einem klaren Vertragsbruch. Im Dienstvertrag sei eindeutig geregelt, dass nur das Gehalt aus einem Angestelltenverhältnis, Tantiemen oder ein weiteres Ruhegehalt auf die Übergangsbezüge von Claassen anzurechnen seien. Für Cerberus sei Claassen nur beratend tätig. Deshalb habe man beim Landgericht Karlsruhe Klage auf Nachzahlung eingereicht.

Erik Westermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag