Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional „Deez Nuts“ und „Wolf:Gang“ im Exil Göttingen
Nachrichten Kultur Regional „Deez Nuts“ und „Wolf:Gang“ im Exil Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 29.07.2018
Die Göttinger Band „Wolf:Gang“ spielt am Sonnabend, 25. August, um 21 Uhr im Live-Music-Club Exil. Quelle: Madita Eggers
Anzeige
Göttingen

Gegründet wurde „Deez Nuts“ 2007 von Sänger Joseph John Peters, besser bekannt als JJ Peters. Dieser war vorher Schlagzeuger bei der Band „I Killed the Prom Queen“, die sich aber im selben Jahr auflöste. Zusammen mit seinen Bandkollegen Matt Rogers (Guitar), Sean Kennedy (Bass) und Alex Salinger (Drums) komponierte er, inspiriert von der New Yorker Hardcoreszene, erste Songs und nahm das Demo-Album „Deez Nuts 2007 Demo“ auf. Seitdem haben die vier Musiker fünf Alben raus gebracht, das letzte mit dem Titel „Binge and Purgatory“ erschien im April 2017. Mit ihrem Mix aus Hardcore Punk, Metal und Rapelementen tourte die Band schon durch Europa, die USA und Australien. „Es sind aufrichtige Texte, die sagen was immer sie wollen. Witziger Scheiß und Songs, die simpel und eingängig sind. Gleichzeitig aber auch originell in ihrer unnachgiebigen Fähigkeit Aufmerksamkeit zu gewinnen“, beschreibt die Band ihren Sound. „Die Musik soll jeden unterstützen, der nicht den gleichen Weg wie jeder andere gehen will.“

Noch ein Schritt weiter will die neugegründete Göttinger Band „Wolf:Gang“ gehen: „Wir haben uns gegründet, um die Musik zu machen, die wir in unseren Köpfen hören, aber in keinem Plattenladen und auf keinem Radiosender finden“, sagt Gitarrist Simon Burkhardt. „Um Grenzen einzureißen, die in den Köpfen der Menschen gebaut wurden.“ Derzeit arbeitet Burkhardt zusammen mit seinen Bandkollegen Kolja Nebelung (Vocals), Antonin Götz (Bass) und David Vogt-Reimuth (Drums) am ersten Album, welches sie bei ihrer Release-Show im Exil vorstellen wollen. Die Band will sich mit ihrer Musik nicht in ein bestimmtes Genre einordnen und bezeichnet sich als Metal-Punk-Rap-Hybrid: „So brechen wir nicht nur mit engstirnigem Schubladen-Denken im Bezug auf Musik Genres, sondern wollen auch und vor allem Menschen aufwecken, die die Ursache ihrer Probleme nur bei Anderen suchen anstatt ihr eigenes Denken und Handeln zu hinterfragen.“

Tickets für „Deez Nuts“ am Freitag, 24. August, gibt es ab fünf Euro an der Abendkasse oder online. Für „Wolf:Gang“ am Sonnabend, 25. August, gibt es die Karten ab sieben Euro nur an der Abendkasse, Weender Landstraße 5. Weitere Infos unter online bei „Deez Nuts“ und „Wolf:Gang“.

Von Madita Eggers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Kabarettisten-Duo Wiebke Eymess und Friedolin Müller tritt am Sonntag, 5. August, im Alten Rathaus auf. Sie bieten ein „Poetisches Musik-Theater-Kabarett“.

29.07.2018

Der Gospelchor Joyful Singers ist von Sonntag, 5. August, bis Sonnabend, 11. August, auf Sommertour. Das Programm der Tour steht unter dem Motto “God’s children” – Gospels, Songs und Spirituals.

28.07.2018

Zehn Künstler mit Arbeiten ganz unterschiedlicher Genres bewerben sich um den mit 30.000 Euro dotierten „Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen“ 2018.

28.07.2018
Anzeige