Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Der Riese von Oggersheim

Literaturherbst Der Riese von Oggersheim

Selbst der Einheitskanzler Helmut Kohl (Jahrgang 1930) hat einmal klein angefangen. In Rheinland-Pfalz. Genauer gesagt in Oggersheim in Ludwigshafen. Von hier aus startet er seine politische Karriere. Und seine Heimatverbundenheit und Provinzialität trägt er bis nach Bonn und zu seinen internationalen Verbündeten.

Voriger Artikel
Die vielen Gesichter von Otto von Bismarck
Nächster Artikel
Lebensgefühl der 68er

Symbolbild

Quelle: dpa

Meist zu seinem Vorteil. Elternhaus, Schulzeit, Erfahrungen als Kriegskind, Eintritt in die CDU, Heirat mit Hannelore Kohl und die Wahl zum Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz (1969) sind hier zu verorten.

Der Politologe und Zeithistoriker Hans-Peter Schwarz (Jahrgang 1934), bekannt durch eine zweibändige Konrad-Adenauer-Biographie, hat nun eine 1052-seitige Kohl-Biographie vorgelegt. Sehr anschaulich und detailliert beschreibt er den politischen Werdegang, den Umgang Kohls mit politischen Freunden und Gegnern, aber auch die krisenhaften Momente in der Karriere.

Schwarz schaut aus einer gewissen Distanz und mit einem wissenschaftlichen Blick auf das Leben und Wirken des Altkanzlers. Es ist sicher schwierig, eine Karriere wie die von Kohl eindeutig zu bewerten, und dies scheint auch nicht das Ziel von Schwarz zu sein. Vielmehr macht er deutlich, dass die Höhen, die Kohl in seiner Karriere erreichte, wie die Beteiligung an der deutschen Wiedervereinigung und der Einigung Europas, ihn trotz allem nicht vor den Tiefen schützen konnten.

Er nennt ihn an manchen Stellen „Der Riese“. Eine mächtige Figur, die auch zerstörerisch wirken kann, und immer etwas abgehoben von der Umgebung bleibt. Schwarz versucht, Bilder zu finden, die dem Leser die Person Kohl näherbringen, unterstützt durch zeithistorische Dokumente.
Die Biographie gewährt dem Leser einen interessanten Einblick in den aktiven Teil des politischen Lebens des Altkanzlers. Zugleich stellt Schwarz die Geschichte der Bundesrepublik dar.

Hans-Peter Schwarz: „Helmut Kohl – Eine Politische Biographie“. DVA (Deutsche Verlags-Anstalt), 1052 Seiten, 34,99 Euro. Der Autor präsentiert das Buch im Rahmen des Literaturherbstes am  Donnerstag, 18. Oktober, um 19 Uhr im Alten Rathaus, Markt 9. Kartentelefon: 05 51 / 49 98 02 0.

Von Sara Söling

Voriger Artikel
Nächster Artikel
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag