Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Perfekte Party
Nachrichten Kultur Regional Perfekte Party
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 13.05.2017
Die achtköpfige Band „Sansculottes“ mit der stimmgewaltigen Sängerin June
Anzeige
Göttingen

Die Besucher kamen mit einem Eintritts-Bändchen überall rein und konnten eine große stilistische Vielfalt an Musik genießen. Neben den bekannten Musikclubs wie Exil, Nörgelbuff, Apex oder dem […] bieten auch der Plattenladen Vinyl-Reservat und die Tangente Bühnen an. Heartbeat, Freihafen, .Stadion und Déjà Vu machen die Auftrittsorte komplett.

Im Eingang des Exils tummeln sich schon früh Musiker der Band Better Than, um, wie auch eine Gruppe der Wasserinitiative „Viva con Agua“, ihre Bändchen abzuholen. Auf der Bühne lassen es gerade „Tuba & The Real Thing“ beim Soundcheck richtig krachen.

Auf der Open Air Bühne des […] im Börnerviertel eröffnen „Ich war das Klavier“ aus Göttingen mit Gesang zur Keyboardbegleitung und vorwiegend sehr intim elegischen Songs das Festival. Langsam füllt sich der Innenhof. Es herrscht eine entspannte Atmosphäre. Fast gleichzeitig geht es direkt um die Ecke im Vinyl Reservat mit italienischen Chansons und Balladen von „Oberdan Napoleoni“ los. Da das Wetter sich von seiner besten Seite zeigt, verlegen auch diese beiden Musiker ihren Gig spontan nach draußen.

Inzwischen ist es rappelvoll vor der Innenhofbühne des […]. Und zum Tanz bittet die achtköpfige Band „Sansculottes“ mit der stimmgewaltigen Sängerin June. Gipsy-Jazz-Folk nennen sie ihre Musik. Saxophon, Gitarre und Geige brillieren mit feinen Soloeinlagen. Dazu gibt es auch mal Jazz von Ella Fitzgerald. Und zu Tom Waits „Tango ´till they´re sore“ kommt Junes rauchig tiefe Stimme wunderbar zur Geltung.

Es ist wohl dem lauen Wetter und der Uhrzeit geschuldet, dass im Apex die dreiköpfige Band N:ke um die Sängerin und Pianistin Nike Ahrens vor einem fast leeren Raum beginnen muss, der sich nur zögerlich füllt. Bei N:ke treffen sehr persönliche deutschsprachige Pop-Songs ihrer EP „Feuerwerk“ auf Chanson, Rock und Soul, ausdrucksstark und mit Leidenschaft gesungen.

Großer Andrang herrscht vorm Freihafen. Dort hat gerade die Braunschweiger Band „Slinky Crystal Tunes“ nach einhelliger Meinung des Publikums einen begeisternden Auftritt hingelegt. Während draußen bei einer Zigarette und Getränken noch eifrig diskutiert wird, wo es anschließend hingehen soll, klingen direkt nebenan die zarten Klänge der stadtbekannten „Frau Pauli“ durch die geöffnete Tür des rappelvollen „Heartbeat“.

Als gute Wahl zeigt sich der anschließende Gang in den Nörgelbuff. Dort beeindruckt die Band „Meta“ aus Hannover mit melodiösem, eingängigem Indie-Pop und faszinierend sattem, stimmigen Bandsound. Der sphärische Gesang von Sängerin Meta trägt die volumige Musik von Gitarre, Bass, Synthies und Drums. Im Text ihrer Single mit Ohrwurmcharakter „Perfect Party“ sehnt sie sich danach, auf eben eine solche mitgenommen zu werden. Die hatte das begeisterte Publikum mit den fast durchweg tanzbaren Songs.

Und die Party ist noch lange nicht zu Ende, denn nach den Auftritten der Bands gibt es noch in einigen Clubs die Gelegenheit, bis in den frühen Morgen abzutanzen. Eine durchweg runde Sache, die schon jetzt Lust auf die KlubKultura 2018 macht. lin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige