Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Erfolge bei „Jugend musiziert“ in Northeim

50. Regionalwettbewerb Erfolge bei „Jugend musiziert“ in Northeim

Vor allem die Streicher waren zahlreich vertreten beim 50. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“, der am Sonnabend im Northeimer Gymnasium Corvinanum ausgetragen wurde. Angetreten waren 68 Teilnehmer aus den Kreisen Göttingen, Northeim und Osterode, drei davon als Gast aus dem Raum Helmstedt.

Voriger Artikel
Premiere: „Der nackte Wahnsinn“ von Michael Kessler
Nächster Artikel
Sängerin Barbara textete Lied "Göttingen"

Preisgekrönte junge Göttinger Kammermusiker: Allegra Barthel Jaquinet, Cyprian Sebastian Adler und Oskar Meier.

Quelle: EL

Northeim. Vier weitere Teilnehmer aus Südniedersachsen wurden aus organisatorischen Gründen an benachbarte Regionalwettbewerbe weitergeleitet.

Alle Teilnehmer in Northeim konnten mit Preisen ausgezeichnet werden. Vergeben wurden in der Solowertung der Streicher 27 erste, zehn zweite Preise und ein dritter Preis. In der Duo- und Ensemblewertung erhielten 29 junge Musiker einen ersten Preis. Drei jugendliche Klavierbegleiter wurden mit einem ersten Preis, einer mit einem zweiten Preis ausgezeichnet. 25 Sieger dieses Regionalwettbewerbs nehmen am niedersächsischen Landeswettbewerb vom 13. bis 17. März in der Musikhochschule Hannover teil. Die Landessieger treffen vom 17. bis 23. Mai in Erlangen, Fürth und Nürnberg beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ aufeinander.

In drei Konzerten werden sich die Preisträger der Region vorstellen: am Sonnabend, 2. Februar, um 16 Uhr in der Alten Fechthalle in Göttingen, Geiststraße 6, am Sonntag, 3. Februar, um 11 Uhr in der Goetheschule Einbeck, Schützenstraße 1, sowie am Sonntag, 10. Februar, um 11.15 Uhr im Rittersaal des Welfenschlosses Hann. Münden, Schlossplatz 5. Der Eintritt zu den Preisträgerkonzerten ist frei.

Die Altersgruppen: IA 2005, 2006 und jünger, IB 2003 und 2004, II 2001 und 2002, III 1999 und 2000, IV 1997 und 1998, V 1995 und 1996 VI 1992 bis 1994. Die mit Stern (*) gekennzeichneten Teilnehmer – Preisträger mit 23, 24 und 25 Punkten – vertreten Südniedersachsen beim Landeswettbewerb. Für Teilnehmer der Altersgruppen IA und IB endet der Wettbewerb, auch wenn sie solche Punktzahlen erreicht haben, bereits auf der Regionalebene.

Die Ergebnisse

Violine:

1. Preis Robert Lehr, Göttingen (IA), Rhoda Josianna Knötzele, Göttingen (IB), Andreas Dobbelstein, Göttingen (IB), Maren Diederichsen, Göttingen (IB), Giulia Isabella Schwetje, Göttingen (IB), Pia Sophie Schlüter*, Göttingen (II), Elias Tulchynsky*, Göttingen (IV); Finn Henrik Stamer*, Göttingen (V), Marike Webel*, Elbingerode (V), Clara Dobbelstein*, Göttingen (III), Roman Tulchynsky*, Göttingen (III), Adrian Dobbelstein, Göttingen (II), Elisabeth Longmei Michels, Göttingen (II).
2. Preis: Xenia Dienhart, Hann. Münden (IB), Allegra Barthel Jaquinet, Göttingen (IB), Eva Werner, Bishausen (IB), Hélène Chaubard-Mackinnon, Göttingen (II), Fabian Dickhardt, Göttingen (IV).
3. Preis: Lasse Timpe, Moringen (II).
Viola: 1. Preis Daniel Schütz, Northeim (II), 2. Preis Hannah Merx, Hardegsen (IV).
Violoncello: 1. Preis Ikse Eom*, Göttingen (IV), Thorben Diederichsen, Göttingen (IA), Oskar Meier*, Göttingen (II), Jonathan Rühlmann*, Göttingen (II), Sören Lukas Schirmer*, Einbeck (III), Mathis Diederichsen*, Göttingen (II), Gordian Sandberg*, Northeim (IV), Noah-Elias Preuße, Göttingen (IB), Antonia Michalski, Göttingen (III), Leon-Karim Preuße, Göttingen (II), Chiara Maria Schwetje, Göttingen (II), Alexander Eisenbart, Göttingen (III), Johanna Diepold, Göttingen (IV).
2. Preis Lotte Kollmar, Göttingen (II), Gustav Nolte, Göttingen (III), Hannah Scheithauer, Göttingen (IV), Luciana Noemi Rudolph, Göttingen (III).
Duo Klavier und ein Holzblasinstrument: 1. Preis Johann Diego Asmus Léon* (Horn) und Laeah Eom* (Klavier), Göttingen (II), Christiane Lewien* (Flöte), Bovenden, und Paul Kukowski* (Klavier), Göttingen (V); Mikkel Nobach* (Flöte) und Agnes Bolimowski* (Klavier), Göttingen (III), Anna Marie Guss (Flöte), Bad Lauterberg, und Tobias Metzger (Klavier), Bad Sachsa (III), Chantal Elif Dargenio (Flöte), Bad Lauterberg, und Tina-Marie Oelkers (Klavier), Göttingen (II), Till Teichmann (Flöte) und Clara Schuler (Klavier), Hann. Münden (II).
Ensemble Gitarren: 1. Preis Phil Garthen* und Aron Garthen*, Dassel (V), Mathilda Gawehn, Königslutter, Rouven Wilnis Tracums, Helmstedt, und Stephanie Wagner, Grasleben (III), Charlotte Schulz und Anna-Luisa Jung, Bodensee (IB). 2. Preis Ann Marie Gundelach, Bodensee, Emilia Podehl, Duderstadt, David Schrader, Duderstadt, und Lorenz Schröer, Bilshausen (II).
Klaviertrio: 1. Preis Allegra Barthel Jaquinet* (Violine), Oskar Meier* (Violoncello) und Cyprian Sebastian Adler* (Klavier), Göttingen (II), Florence Maggs* (Violine), Valeria Hartung* (Violoncello) und Clara Schneider* (Klavier), Göttingen (IV).
Klavierbegleitung : 1. Preis Chiara Maria Schwetje, Göttingen (II), Lilly Zhao, Göttingen (III), Franz Ludwig Solf, Göttingen (V). 2. Preis Frida Schumann, Göttingen (V).

Von Michael Schäfer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag