Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Erstaunlicher schwedischer Bärentanz
Nachrichten Kultur Regional Erstaunlicher schwedischer Bärentanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:31 06.12.2009
International: Richarts, Lutter und Johansson (von links). Quelle: Mischke
Anzeige

Ganz im Gegenteil: Als Johansson den stimmungsvollen Abend mit jener kurzen Erzählung beschließt, ist von Aufbruchstimmung keine Rede. Zu intim ist das Trio im Umgang mit seinen Gästen. Zu wohltuend und heilsam die schwedische und irische Folklore. Die Kerzen auf den Tischen im Apex brennen noch, also spielen, singen und unterhalten der Schwede Johansson (Gitarre, Gesang), und seine Partner Christina Lutter (Violine, Flöte, Gesang) und Guido Richarts (Bassgitarre, Kontrabass) auf Schwedisch, Norwegisch und auch Deutsch.

Ihr rund zweistündiges Programm ist perfekt auf die besinnliche, doch meteorologisch frostige Adventszeit zugeschnitten. Die drei ungleichen Künstler beschreiben ihre Musik als Selbstfindungsprozess, eine „alle zehn Jahre wiederkehrende Reflexion“, bringen sie in ihren Liedern glaubhaft zum Ausdruck.

Die zierliche Thüringerin im roten Abendkleid, der studierte Kontrabassist mit dem losen Mundwerk und Johansson, der bärige Wikinger: Authentisch wirken sie allemal. Auch oder gerade weil ihre Musik von Herzen kommt und sie echte Freude am Live-Auftritt versprühen.

Daher stört es auch niemanden, wenn Richarts den Ton nicht trifft oder Lutter bei ihrer Ansage strauchelt. So oder so, die Gäste sind verzaubert. „Wollt ihr mal einen schwedischen Bärentanz sehen?“, fragt Lutter. Allein um den zu bestaunen, lohnt der Besuch beim nächsten „Strömkarlen“-Konzert.

Von Katharina Bednarz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als „Fixstern, der nicht untergehen darf“, bezeichnete der Zeichner und Satiriker F. W. Bernstein gestern die Galerie Apex.

04.12.2009

Umsonst aber nicht vergebens war das Konzert der britischen Band „The Sons“ im Pools im Göttinger Börner-Viertel. In gemütlich ungezwungener Kellerbar-Atmosphäre begeisterten die vier glänzend aufgelegten Briten vor allem mit eigenen Stücken.

04.12.2009

Leena Krügers Bilder sind wie ein immerwährender Abschied. Ein Blick zurück birgt ein nicht enden wollendes Wiedererkennen, die einzig mögliche Heimat liegt im Nebel. Auseinandergerissene Welten vereinen sich scheinbar unter den hellen Oberflächen, Kontraste brechen an den Rändern, in der Mitte weist Lineares voraus in eine Welt.

04.12.2009
Anzeige