Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional F. W. Bernstein malt für das Göttinger Apex
Nachrichten Kultur Regional F. W. Bernstein malt für das Göttinger Apex
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:54 04.12.2009
Ein Elch malt Elche: F. W. Bernstein demonstriert sein Können vor Publikum im Innenhof des Apex. Quelle: Theodoro da Silva

Daher hat der Träger des SatirepreisesGöttinger Elch“ einen Tag vor der diesjährigen Verleihung der Auszeichnung an Helge Schneider vor Publikum im Apex gezeichnet und die Blätter von dem SPD-Kreistagspolitiker Rolf-Georg Köhler versteigern lassen.

Zwischen 50 und 80 Euro brachten die meisten Werke ein, rund 1400 Euro sind für das finanziell bedrohte Apex zusammengekommen. Bernstein, der früher an der Pädagogischen Hochschule in Göttingen lehrte und heute in Berlin lebt, zeichnete vor allem Tiere – eine Reihe Elche beispielsweise, aber auch „ein neues Wappentier für Niedersachsen und Hessen“: den Waschbären.

pek

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Umsonst aber nicht vergebens war das Konzert der britischen Band „The Sons“ im Pools im Göttinger Börner-Viertel. In gemütlich ungezwungener Kellerbar-Atmosphäre begeisterten die vier glänzend aufgelegten Briten vor allem mit eigenen Stücken.

04.12.2009

Leena Krügers Bilder sind wie ein immerwährender Abschied. Ein Blick zurück birgt ein nicht enden wollendes Wiedererkennen, die einzig mögliche Heimat liegt im Nebel. Auseinandergerissene Welten vereinen sich scheinbar unter den hellen Oberflächen, Kontraste brechen an den Rändern, in der Mitte weist Lineares voraus in eine Welt.

04.12.2009

Jungfrau, Kriegerin, Heilige und auf dem Scheiterhaufen verbrannt – die katholischen Bauerntochter Johanna von Orleans (1412 bis 1431), die eines Tages Stimmen hörte und sich berufen fühlte, Frankreich von den Engländern zu befreien, faszinierte immer schon die Schriftsteller. Deshalb ist sie das Thema des ersten Teils der Poetikvorlesung, die dieses Jahr von der Berliner Autorin Felicitas Hoppe gehalten wurde. 2006 veröffentlichte sie den Roman „Johanna“.

03.12.2009