Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Fröhlich, lebensnah und den Fans zugewandt
Nachrichten Kultur Regional Fröhlich, lebensnah und den Fans zugewandt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 26.05.2009
Auf Werbetour im Kauf Park: Maite Kelly. Quelle: Mischke

Kelly, die auf der Werbetour von Ehemann Florent Raimond begleitet wird („Er ist der Chef“), gibt sich fröhlich, lebensnah und den Fans zugewandt. Sie erzählt von ihren Kindern, zwei Töchter im Alter von drei Jahren und 18 Monaten, scherzt beim Soundcheck. Sie singt Auszüge aus ihrem Album und Hits aus der großen Zeit der Kelly Family. „Every Baby“ steht auf dem Programm. Geschrieben habe sie es mit 13, verstanden habe sie damals nichts, erklärt Kelly offenherzig. Immer wieder animiert sie die Fans, von denen rund 80 gekommen sind, zum Mitsingen.

Im anschließenden Gespräch erklärt Kelly, dass sie die erste wäre, die bei einer Wiedervereinigung der Family dabei wäre – „wenn alle wieder in eine Richtung gehen“. Im Herbst kommt sie jedoch erstmal alleine wieder. Dann gibt sie ein Konzert in Göttingen. pek

Ein Video von dem Gespräch mit Maite Star Kelly gibt es hier.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Total unlogisch und konstruiert“: harsche Selbstkritik in der Schlussszene von „Wie man die Welt rettet in 60 Minuten“. Dabei ist dem Kinderclub des Jungen Theaters Göttingen eine stimmige Inszenierung gelungen.

26.05.2009

Schon bei ihrem ersten Auftritt in der „Göttinger Reihe historischer Musik“ im Januar hatten „Cleora’s Muse“ die Herzen ihres Publikums im Sturm genommen. Das gelang ihnen am Sonntag in der Aula der Universität abermals – auf entspanntere Weise, weil es diesmal ja nicht mehr um einen Wettbewerb ging.

25.05.2009

To work with Doris is a complete pleasure“: Für Nicholas McGegan ist die Zusammenarbeit mit Regisseurin Doris Dörrie das reinste Vergnügen. Der musikalische Leiter der Händel-Festspiele und Dirigent der Oper „Admeto“, die heute Premiere hat, nennt den Inszenierungsansatz Dörries „ein wunderbares Konzept“.

25.05.2009