Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Gefährliches Abenteuer einsamer Insel

27. Göttinger Filmfest im Lumière Gefährliches Abenteuer einsamer Insel

Die 27. Göttinger Kinderfilmwoche beginnt am Sonntag, 3. Oktober, um 15.30 Uhr im Lumière, Geismarlandstraße 19. Startfilm ist der Klassiker „Wir Kinder aus Bullabü“. Am Montag folgt „SOS – Ein spannender Sommer“.

Darin erzähl Regisseur Arne Lindtner Naess die Geschichte der 12-jährigen Noora, die mit ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder Morton auf einer abgelegenen norwegischen Insel lebt.

Nooras Vater arbeitet in einer Fischfabrik, ihre schwangere Mutter kümmert sich um Feriengäste. Als Noora entdeckt, dass einer der Gäste einen Seehund erschossen hat, ist sie entsetzt. Als sie ein verwaistes Seehundbaby entdeckt, versteckt sie es vor den Jägern. Dann tauchen Schmuggler auf, die ein Paket suchen, das sie in der Nacht über Bord geworfen haben. Drogen sind im Spiel. Plötzlich sind Noora und ihre Freunde in großer Gefahr. Eine spannende Verfolgungsjagd beginnt.

Auch wenn Gut und Böse von vornherein definiert sind, unterhält „SOS – Ein spannender Sommer“ nicht nur kleine Zuschauer. Der Film vereint Abenteuer, Tierliebe und Freundschaft – und zeigt mutige Kinder.

  Mehr Filme
 
  • Lippels Traum (Dienstag, 15.30 Uhr)
  • Timetrip – Der Fluch der Wikinger-Hexe (Mittwoch, 15.30 Uhr)
  • Kuddelmuddel bei Petterson und Findus (Donnerstag, 15.30 Uhr)
  • Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache Nian (Freitag, 15.30 Uhr)
  • Das große Rennen (Sonnabend, 15.30 Uhr)
  • Wicky (Sonntag, 15 Uhr)

Von Anna Sophie Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag