Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Gemeinsames Konzert
Nachrichten Kultur Regional Gemeinsames Konzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 14.05.2018
Das Göttinger Symphonie Orchesters unter Leitung von Christoph-Mathias Mueller. Mueller gibt am 29. Juni sein Abschiedskonzert. Quelle: Niklas Richter
Göttingen

„Einander begegnen – Einander kennenlernen – Miteinander reden – Einander Verstehen lernen – Miteinander handeln“, so lauten die Grundsätze der Städtepartnerschaften und übereinstimmend auch die Ziele des Kooperationsprojekts zwischen dem Göttinger Symphonie Orchester (GSO) und dem Toruńska Orkiestra Symfoniczna (TOS). Anlässlich der Feiern des 40jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Toruń und Göttingen spielen die beiden Orchester ihr Programm am 22.Juni in Toruń und am 29.Juni in Göttingen jeweils durch heimische Chöre unterstützt.

Auf dem Programm des Konzerts stehen das „Stabat Mater“ von Karel Szymanowski und die „Auferstehungssymphonie“ von Gustav Mahler. Bei der Göttinger Aufführung um 19.45 Uhr in der Stadthalle singen die Göttinger Stadtkantorei und die Kantorei St. Jacobi.

Zu dem Projekt gehört auch ein Wettbewerb für Schüler der 7. bis 13. Klassen. Unter dem Titel „Abgrenzung – Ausgrenzung – Entgrenzung?“ sind die Teilnehmer dazu aufgefordert, sich mit diesen Fragen rund um den Begriff der Grenze im weiteren Sinne und ihrem Einfluss auf das menschliche Zusammenleben auseinanderzusetzen. Ein Bezug zur deutsch-polnischen Geschichte ist wünschenswert. Beiträge in Form von Malerei, Skulptur, Fotografie, Film, Collage/Assemblage sind willkommen. Teilnahmeberechtigt sind Schüler der Klassenstufen 7 bis 13. Die Beiträge sind in Form einer oder mehrerer hochauflösender Fotografien und einer erläuternden, begleitenden Projektskizze bis einschließlich zum 31.Mai per Mail an wettbewerb.grenzenlos@gmail.com einzureichen.

Eine Jury wird anschließend 40 Beiträge auswählen, die bei einer Vernissage am 25.Juni um 19.30 Uhr im Alten Rathaus präsentiert werden. Am 29. Juni wird die Ausstellung der ausgewählten Schülerbeiträge außerdem während des von GSO und TOS zu spielenden Festkonzertes als Teil des Kooperationsprojektes in der Stadthalle gezeigt.

Von Christiane Böhm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Händel-Festspiele - Konzert für Babys

Eines der ungewöhnlichsten Konzerte der diesjährigen Händel-Festspiele begann am Sonntagvormittag in der Alten Fechthalle. Mit „Kuckuck, was klingt denn da?“ gab es beim Festival erstmals ein Babykonzert für Kinder von 0-2 Jahren. 45 Minuten voller Geräusche, Entdeckerlust und Musik der Gruppe Kreatonal.

13.05.2018

Wer die große Katastrophe – das Ende der Welt wie wir sie kennen – überlebt, steht vor vielen Entscheidungen. Unüberlegt, unfair, menschlich, konstruktiv? Wie verhalten wir uns im Blick auf eine zukünftige Welt oder beim Kampf ums Überleben? Das neueste Stück der freien Theatergruppe Boat People Projekt macht diese Fragen zu einem interaktiven Planspiel. Am Sonnabend hatte „Am Tag danach“ von und mit Reimar de la Chevallerie und Christopher Weiß zwei Vorstellungen.

16.05.2018

Mit der Premiere der Oper „Arminio“ haben die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen 2018 am Sonnabend einen begeistert aufgenommenen Höhepunkt präsentiert. Solisten, Orchester, das Inszenierungsteam und Dirigent Laurence Cummings wurden mit lang anhaltendem Applaus gefeiert.

13.05.2018