Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Glory Gospel Singers zu Gast in Friedland
Nachrichten Kultur Regional Glory Gospel Singers zu Gast in Friedland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:09 03.12.2018
Die Glory Gospel Singers treten am 10. Dezember in Friedland auf. Quelle: r
Friedland

Die weltbekannten Glory Gospel Singers geben am 10. Dezember ab 19.30 Uhr ein Konzert in der Heimkehrerkirche St. Norbert in Friedland.

Während seiner aktuellen Weihnachtstournee macht der charismatische US-Chor unter der Leitung von Phyllis McKoy Joubert somit auch Station in Südniedersachsen. Seit 20 Jahren tourt die Gruppe unter anderem durch Asien und Europa und begeistert ihr Publikum mit authentischen Darbietungen und einer sehr besonderen Ausstrahlung und Emotionalität. Sie füllt damit nicht nur Kirchen jeder Größenordnung, sondern auch ganze Konzertsäle. Bekannt wurden die Glory Gospel Singers zudem durch verschiedene Fernsehauftritte.

Bekannte Gospels und Spirituals

Die sieben Sängerinnen und Sänger sind Teil der bis zu 70-köpfigen New Yorker „WWRL Community Chorale“. Die Gospelgruppe wird für jede Tournee aus diesem reichhaltigen stimmlichen Fundus neu zusammengestellt. Das gilt auch für das jeweilige Programm, wodurch Lebendigkeit und Spontanität gewährleistet werden sollen. Dennoch finden sich immer wieder Gospel-Klassiker und bekannte Spirituals im Repertoire, beispielsweise „Oh happy day“, „Amazing Grace“, „Go down Moses“ oder, passend zu Weihnachten, „Joy to the world“ und „Go tell it on the mountain“.

Die Glory Gospel Singers wollen bei ihren Konzerten aber nicht nur musikalisch begeistern, sondern auch „von der Liebe und Gegenwart Gottes berichten“, wie es in den USA in vielen Gottesdiensten bis heute üblich ist.

Der Geist der Gospelmusik

Die Ursprünge der afroamerikanischen Gospelmusik sind dabei unlösbar mit der Sklaverei verwoben. Für viele Sklaven, die noch bis ins 19. Jahrhundert hinein in völliger Unterdrückung lebten, wurde der Gesang zur einzigen Möglichkeit, der Sehnsucht nach der verlorenen Heimat Ausdruck zu verleihen. Seit den 70er-Jahren des 18. Jahrhunderts begannen die Afroamerikaner, eigene Kirchengemeinden zu gründen. Eines der wichtigsten Elemente ihres Gesangs wurde das sogenannte „call and response“-Prinzip, bei dem der Vorsänger eine Zeile singt, die dann von der Gemeinde wiederholt wird. So kann jeder Besucher aktiv am Gottesdienst teilnehmen, wodurch eine intensive und lebendige Atmosphäre entsteht. Und genau diese wollen die Glory Gospel Singers auch mit ihren Konzerten vermitteln – diesmal unter dem Motto „Merry Christmas – eine amerikanische Weihnacht“.

Tickets gibt es ab 21,90 Euro im Vorverkauf, unter anderem beim Tageblatt-Ticketservice (Weender Straße 44), im Deutschen Theater in Göttingen sowie über die bekannten Vorverkaufsstellen. Der Einlass und Restkarten-Verkauf (sofern verfügbar) erfolgt am 10. Dezember ab 18.30 Uhr in der Kirche St. Norbert in Friedland.

Tageblatt und Blick verlosen dreimal zwei Tickets

Für das Konzert der Glory Gopels Singers verlosen das Tageblatt und der Blick dreimal zwei Eintrittskarten. Wer Tickets gewinnen möchte, kann am Donnerstag, 6. Dezember, zwischen 8 und 20 Uhr unter Telefon 0137/8600273 anrufen und deutlich seinen Namen, Anschrift und Telefonnummer sowie das Stichwort „Gospel Singers“ auf Band sprechen (0,50 Euro pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, Preise aus den Mobilfunknetzen können abweichen). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden informiert, ihre Namen können im Tageblatt veröffentlicht werden.

Von Markus Riese

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Fjørt erreichen mit ihrer Musik immer mehr Hörer und kommen auf ihrer bisher größten Tour nächstes Jahr in die Musa“, kündigt Tine Tiedemann den Auftritt der Hardcore-Band am 16. Januar an.

02.12.2018

Eigentlich ist Dieter Nuhr Optimist: „Die Welt war nie besser als heute.“ Aber es gebe noch jede Menge Luft nach oben, meint der Satiriker, der am Sonnabend in der Göttinger Lokhalle auftrat.

05.12.2018

„Erleben Sie das Original. Live“, wirbt der Veranstalter für die Show „Best of Musical Starnights“ am 8. Februar in Heiligenstadt. Die Zuschauer im Kulturhaus erleben die bekanntesten Musical-Highlights.

01.12.2018