Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Alte Bekannte und neue Gesichter
Nachrichten Kultur Regional Alte Bekannte und neue Gesichter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 07.05.2017
Von Peter Krüger-Lenz
„80 Millionen“ und „Wenn sie tanzt“: Max Giesinger tritt beim KWP-Open-Air auf. Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Malmsheimer hat bereits mehrfach Programme in Göttingen präsentiert. Diesmal kommt er mit seinem Abend „Dogensuppe Herzogin – Ein Austopf mit Einlage“ ins Deutsche Theater, Theaterplatz 11 (25. Juni, 20 Uhr). Hochmair hat aus Hugo von Hoffmannsthals „Jedermann“ den schauspielerischen Soloabend „Jedermann reloaded“ mit krachenden Riffs der Band entwickelt. „Es passt ihn die Zeit“, sagt Margot Blotevogel vom Fachdienst Kultur der Stadt Göttingen, die den Kultursommer organisiert. Denn es handele von Gier und Machtbesessenheit. Hochmair macht aus dem reichen Jedermann einen Rockstar, der in seiner Jagd nach Geld und Rausch verglüht (12. August, 20 Uhr, Deutsches Theater, Theaterplatz 11).

Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein Sommernachtskonzert. Soul-Röhre Sascha Münnich, Sängerin Christiane Eiben und der isländische Sänger Svavar Knútur werden bei ihrem Auftritt unter dem Titel „Crossing the waters“ begleitet von sehr erfahrenen Musikern (1. Juli, 20.30 Uhr, Altes Rathaus). Ein weiteres Konzert taucht in dem Programm auf. Die Musiker von Radio Europa wollen mit ihren Liedern unter dem Motto „Together in Music - Musik überwindet alle Grenzen“ ein Fest der europäischen Musik feiern (9. Juli, 20.30 Uhr).

Zum ersten Mal kommt die bayerische Kabarettistin Luise Kinseher zum Kultursommer (16. Juli, 20 Uhr, Altes Rathaus). Ihr Auftritt ist Auftakt für weitere Kabarett-Abende. Florian Schroeder, Parodist und Vertreter einer jungen Kabarettszene, fordert sein Publikum auf: „Entscheidet Euch!“ (22. Juli, 20.30 Uhr, Altes Rathaus). „Einpacken, Frau Merkel“ ruft Michael Frowien, er gibt den Kanzlerchauffeur (30. Juli, 20 Uhr, Altes Rathaus). Blotevogel kündigt in als „Allrounder“ an. Frohwien leitet das Theaterschiff Hamburg, führt Regie, arbeitet als Schauspieler und „hat ein tolle Stimme“, sagt Blotevogel.

Schauspielerin Ulrike C. Tscharre ist durch ihre zahlreichen TV-Auftritten bekannt.Sie liest aus dem gerade erst erschienenen Buch „Die Terranauten“ von T. C. Boyle. Darin geht es um acht Menschen, die sich zu Forschungszwecken in ein eigenes Ökosystem ohne Kontakt zur Außenwelt begeben. Zwei Jahre lang darf keiner der Bewohner die Glaskuppel verlassen (4. August, 20.30 Uhr, Altes Rathaus). Der Kontakt zu Tscharre sei über Caroline Peters zustande gekommen, erklärt Blotevogel. Die Schauspielerin hatte im vergangenen Jahr beim Kultursommer gelesen und ihrer Kollegin von der Atmosphäre vorgeschwärmt.

Laut Blotevogel ist das Festival im Kaiser-Wilhelm-Park (KWP) im Göttinger Stadtwald immer eine Säule des Kultursommers (18. und 19. August, 19.30 Uhr). Diesmal hat sie Max Giesinger eingeladen, sein dritter Auftritt in Göttingen innerhalb von gut einem Jahr. Denn Giesinger trat beim Landesturnfest und bei NDR 2 Soundcheck Neue Musik auf. Der Liedermacher hat Hits geschrieben wie „80 Millionen“ und „Wenn sie tanzt“. Am Sonnabend ist die 13-köpfige Funkband „Earth, Wind & Fire Experience“ der Headliner. Am Freitag mit dabei: die Gewinnerband des Wettbewerbs Local Heroes, die Blech-Blas-Rap-Band ­„Flooot“ und „Naked SuperHero’s“ mit Brass, Punkrock, und spanischem Rap. Am Sonnabend stehen auf der Openair-Bühne die neuseeländische Sängerin Teresa Bergman mit Band und die Schauspieler des Jungen Theaters mit ihrer Musikshow „Tausendmal berührt“.

Eröffnet wird der Kultursommer mit einem musikalisch-literarischen Programm von Matthias Brandt und Jens Thomas. Der Abend ist allerdings schon ausverkauft.

Tickets gibt es in den Tageblatt-Geschäftsstellen, Weender Straße 44 in Göttingen, Marktstraße 9 in Duderstadt und unter gt-tickets.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige