Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Göttinger Stadtkantorei singt Mozart-Messe

Fassung von Robert Levin Göttinger Stadtkantorei singt Mozart-Messe

Eines der bedeutendsten kirchenmusikalischen Werke Wolfgang Amadeus Mozarts ist die c-Moll-Messe KV 427. Doch hat Mozart diese Messe unvollendet hinterlassen.

Voriger Artikel
„Liquid Lightning“ stellt Album „Wave and smile“ im Nörgelbuff vor
Nächster Artikel
Erich Sidler: „Normierte Prozesse aufbrechen“
Quelle: Archiv (Symbolbild)

Göttingen. In ihrem Konzert in der Johanniskirche am Sonntag, 10. März, wird die Göttinger Stadtkantorei unter der Leitung von Bernd Eberhardt das Werk in der komplettierten Fassung des amerikanischen Musikwissenschaftlers und Komponisten Robert Levin aufführen.

Levin hat die fehlenden Teile auf der Basis von Mozarts Skizzen ergänzt. Uraufgeführt wurde Levins Fassung mit großem Erfolg 2005 in der New Yorker Carnegie Hall unter der Leitung von Helmuth Rilling.

Die Solopartien in der Göttinger Erstaufführung der komplettierten Fassung singen Danuta Dulska (Sopran), Anna Haase (Mezzosopran), Juan López (Tenor) und Thomas Scharr (Bariton). Es spielt die NDR-Radiophilharmonie. Ergänzend sind drei Messtext-Vertonungen von Franz Herzog (1917-1986) zu hören, dem Gründer des Göttinger Knabenchores. Diese Chorsätze wurden erstmals 1997 in Göttingen präsentiert.

Von Michael Schäfer

Karten gibt es unter anderem bei Nota Bene, Burgstraße 33, sowie unter reservix.de
Voriger Artikel
Nächster Artikel
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag