Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Göttinger Symphonie-Orchester gründet „Pizzi & Cato-Club“ für Kinder

Nachwuchs Göttinger Symphonie-Orchester gründet „Pizzi & Cato-Club“ für Kinder

Das Göttinger Syphonie-Orchester (GSO) hat zwei neue Mitglieder: Das Elfenpaar Pizzi und Cato ist jedoch weniger für die Musik als für den Nachwuchs der Hörerschaft zuständig.

Voriger Artikel
Pianisten Jinsang Lee konzertiert im Duderstädter Rathaus
Nächster Artikel
„Liquid Lightning“ stellt Album „Wave and smile“ im Nörgelbuff vor

Klangelfe und Klangwichtel: Pizzi und Cato wohnen beim GSO.

Quelle: EF

Göttingen. Junge GSO-Fans bis zwölf Jahren können dem „Pizzi & Cato-Club“ beitreten, der verschiedene Vorteile mit sich bringt. Beispielsweise erhalten seine Mitglieder in Begleitung von zwei vollzahlenden Erwachsenen freien Eintritt für alle GSO-Veranstaltungen. Auch Büchlein mit Fortsetzungsgeschichten, Sammelkarten und eine Einladung zum jährlichen Clubtreffen werden den Clubmitgliedern geboten.

Natürlich gibt es abseits des Clubs auch erfolgreiche musikalische Bestrebungen, ein junges Publikum anzusprechen: Im dritten Familienkonzert wird aufgrund der sehr guten Resonanz das Programm „Mozart 4 Kids“ wiederaufgelegt. Denis Ficner rapt zusammen mit dem GSO unter der Leitung von Christoph-Mathias Mueller zu Auszügen aus Symphonien von Wolfang Amadeus Mozart.

Von Jonas Rohde

Das Konzert beginnt am Sonntag, 10. März, um 11.30 Uhr im Deutschen Theater.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zu Gast

Am gestrigen Dienstag kamen etwa 150 Schüler der Kooperativen Gesamtschule (KGS) in außergewöhnlichen Musikgenuss. Das Göttinger Symphonieorchester (GSO) war zu Gast in der Aula und gab den Klassen fünf bis sieben einen lebendigen Einblick in nicht nur klassische Musik unter dem Motto „HexenZauber“.

mehr
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag