Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Hannah und Falco mit Americana und Folk im Göttinger Apex
Nachrichten Kultur Regional Hannah und Falco mit Americana und Folk im Göttinger Apex
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:39 28.06.2018
„Wunderschöne, zweistimmige Gesangslinien“: Hannah und Falco spielen am 5. September im Göttinger Apex. Quelle: Pietschmann
Anzeige
Göttingen

Hannah und Falco sind die Sängerin Hannah Weidlich und der Sänger und Songwriter Falco Eckhof. Ihre Songs auf der ersten Band-EP zeichneten sich „durch wunderschöne, zweistimmige Gesangslinien und versiertes Songwriting“ aus. Obwohl das junge Paar aus Würzburg erst seit eineinhalb Jahren zusammen Musik macht, würden „Zuneigung und das Vertrauen von fünf Jahren Beziehung“ das Projekt prägen.

Unterstützung durch Familiar Faces

Mit den „frisch gegründeten Familiar Faces” hätten die beiden „die perfekte Unterstützung“ gefunden, ist auf der Homepage zu lesen: Kontrabass, Klavier und Schlagzeug „runden die Songs in wunderbar entspannter Weise ab, machen Freude bei schnelleren Stücken und geben Tiefe in zerbrechlichen Momenten“.

Eckhofs Songs erinnerten an aktuelle Größen aus der amerikanischen Alt-Country-Szene wie Conor Oberst, den frühen Ryan Adams oder Jason Isbell: „Musik, wie man sie aus dem Norden Bayerns wohl kaum erwarten würde.“ Die Balladen „Blind For The Moment“ oder „Face In The Moon“ würden sich „genauso niederschmetternd traurig, wie auch textlich durchdacht“ zeigen und erzählten „von desillusionierter Liebe oder Trauer, während die augenzwinkernde Liebesgeschichte ,Under The Radar’ jugendliche Unsicherheit thematisiert“.

Viel Eigeninitiative für Realisierung der EP

In genre-typischer Tradition sei der Großteil der Aufnahmen für die EP live, mit allen Musikern in einem Raum verwirklicht worden. Dafür hat das mit 22 und 19 Jahren sehr junge Duo Eigeninitiative bewiesen: Ohne großes Studio sei ein Musikraum der nahegelegenen Schule für drei Ferientage zum Aufnahmeraum umfunktioniert und der eigene Bestand an Equipment und Mikrofonen „kurzerhand durch Leihgaben von Bekannten aufgestockt“ worden. Produktion und Aufnahme nahm Eckhof in die Hand und auch der Mix der Songs wurde im eigenen Studio umgesetzt.

Einzig das Mastering für die EP sei in den USA realisiert worden: „In Nashville verpasste der erfahrene Engineer Alex McCollough von True East Mastering den Aufnahmen den letzten Schliff.“ Herausgekommen sei „eine fünf Songs starke, amerikanisch anmutende EP, die auf ein baldiges Full-Length Album hoffen lässt“, schreiben Hannah und Falco auf ihrer Homepage.

Tickets in der Geschäftsstelle des Göttinger Tageblatts, Weender Straße 44.

Von Stefan Kirchhoff

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 30. Juni machen Matthias Brandt und Jens Thomas mit „Psycho“ den Auftakt für den 30. Göttinger Kultursommer. Auf die ausverkaufte Veranstaltung folgen weitere Theater-, Kabarett- und Musikveranstaltungen, für die noch Tickets erhältlich sind.

28.06.2018
Regional Klosterkirche Riddagshausen - Orgelsommer mit sechs Konzerten

Zu ihrem Internationalen Orgelsommer mit sechs Konzerten lädt die Klosterkirche Riddagshausen an den kommenden Wochenenden ein. Die Gastmusiker stammen unter anderem aus Frankreich, Australien und den USA.

28.06.2018

Ein Trio um den Göttinger Jazzpianisten Christoph Busse eröffnet am Donnerstag, 28. Juni, die letzte Jazzsession vor der Sommerpause im Göttinger Apex, Burgstraße 46.

27.06.2018
Anzeige