Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Hersfelder Festspiele nehmen Wedel-Stück aus dem Programm
Nachrichten Kultur Regional Hersfelder Festspiele nehmen Wedel-Stück aus dem Programm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 29.01.2018
Der damalige Festspiel-Intendant Dieter Wedel (r) und der künstlerische Leiter der Festspiele, Joern Hinkel, am bei der Programmvorstellung der Festspiele in Bad Hersfeld (Hessen). Nach dem Rückzug Wedels wurde Hinkel zum kommissarischen Intendanten berufen. Quelle: dpa
Bad Hersfeld

„Das Stück hätte nach all den Ereignissen der letzten Wochen wohl kaum die Chance einer objektiven und rein künstlerischen Betrachtung“, sagte der neue Intendant Joern Hinkel laut einer Pressemitteilung vom Montag.

Der 75-jährige Wedel war zurückgetreten, nachdem mehrere Schauspielerinnen schwere Anschuldigungen gegen ihn erhoben hatten. Sie reichen von Schikane und Machtmissbrauch bis hin zu sexuellen Übergriffen und Vergewaltigung. Wedel hatte die Vorwürfe zurückgewiesen.

Für „Das Karlos-Komplott“ nach Friedrich Schiller schrieb Wedel das Buch und sollte auch Regie führen. Die Freilicht-Festspiele sollen nun am 6. Juli mit dem Stück „Peer Gynt“ von Henrik Ibsen eröffnet werden.

Von dpa