Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Hommage: Loriot-Werke im Deutsches Theater

Vicco von Bülow Hommage: Loriot-Werke im Deutsches Theater

Das Deutsche Theater (DT) bietet einen Best-of-Abend für Liebhaber des gepflegten Humors mit jodeldiplomierten Hausfrauen, knollennasigen Herren und einer Ente im Bad, Schluckauf geplagten Schriftstellern und jeder Menge verheirateter und unverheirateter Paare auf der Suche nach dem Geheimnis zwischenmenschlicher Kommunikation. Kurz: Eine Hommage an Loriot.

Voriger Artikel
4500 Besucher bei 28. Göttinger Figurentheatertagen
Nächster Artikel
Schmidt mit Pop Noir in der Göttinger Musa

Bekannt als Loriot: V. von Bülow.

Quelle: dpa

Göttingen. Bekannt wurde Vicco von Bülow zunächst als Cartoonist für verschiedene Magazine und Zeitschriften bevor er Ende der 60er Jahre als Moderator, Autor und Co-Regisseur der Magazinsendung Cartoon zum Fernseh wechselte. Auf einem roten Sofa empfing er verschiedene Karikaturisten.

Später wurde das Format um Zeichentrickfilme und Sketche von und mit Loriot erweitert. Cartoon war Vorreiter der späteren TV-Serie mit dem schlichten Titel Loriot. Die Farbe des Sofas wechselte zu grün und fortan führte er mit seiner Sketchpartnerin Evelyn Hamann durch das Programm.

Regisseur Ronny Thalmeyer widmet sich nun in seiner Inszenierung „Sagen sie jetzt nichts“ den Werken des Humorspezialisten und feinen Beobachters gutbürgerlicher Befindlichkeit.

Premiere hat das Stück am Donnerstag, 7. März, um 20 Uhr im DT-Keller, Theaterplatz 11. Weitere Vorstellungen: Donnerstag, 14. und 28. März, um 20 Uhr. Kartentelefon: 05 51 / 49 69 11.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag