Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Judith Holofernes und das Chaos
Nachrichten Kultur Regional Judith Holofernes und das Chaos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 23.09.2017
Judith Holofernes singt am 1. Oktober in der Musa in Göttingen. Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

„Ich bin das Chaos“ heißt das neue Album von Judith Holofernes. Im Kulturzentrum Musa in Göttingen stellt die Sängerin es vor am Sonntag, 1. Oktober. Diesmal ist die Sängerin, bekannt geworden mit der Band „Wir sind Helden“, allein unterwegs

Auf ihrem neuen Album hat Holofernes elf Lieder zu bieten. Die bewegen sich in einer Spannung zwischen Melancholie und Unterhaltung. „Die Songs wollten das so“, sagt Holofernes. Eine Handvoll melancholischer Stücke bilden das dunkle Herz einer ansonsten hellen, zugewandten, offenherzigen Platte. Sie sehe das Album in „hellen Farben, die vor dunklem Hintergrund erst richtig leuchten“, sagt Holofernes.

Die meisten der elf Songs –allesamt wieder mit deutschen Texten - schrieb die Berlinerin mit dem färöischen, englischsprachigen Songwriter Teitur. Produziert hat erstmals Pola Roy, Holofernes‘ Ehemann und Helden-Drummer. Das Konzert in der Musa, Hagenweg 2a, beginnt am Sonntag, 1. Oktober, um 20 Uhr. Eintrittskarten sind für 24,90 Euro erhältlich in den Tageblatt-Geschäftsstellen, Weender Straße 44 in Göttingen und Marktstraße 9 in Duderstadt, sowie unter tickets.goettinger-tageblatt.de.

Von Angela Brünjes

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Ausstellung in Erbsen - Eisblumen aus Sommerblüten

Blumen und Pflanzen im Eis gefangen: Das sind die Fotomotive von Birgit Rossi. Die Fotografin stellt unter dem Titel „Eisblumen“ im Studio Wasserscheune in Erbsen aus. Dort ist die Ausstellung sonntags von 15 bis 18 Uhr zu sehen bis zum 17. November.

22.09.2017
Regional 40. Jazzfestival Göttingen - Sänger Andreas Schaerer beim Jazzfest

Der Jazzsänger Andreas Schaerer ist ein Klang-Jongleur. Mit Mund und Zunge improvisiert der Schweizer atemberaubende Melodien und Rhythmen. Am Freitag, 10. November, gastiert er mit dem neuen, international besetzten Quartett „A Novel of Anomaly“ auf dem Göttinger Jazzfestival.

25.09.2017

Deutschsprachige Popmusik ist angesagt und dabei gibt es immer wieder neue Künstler zu entdecken, die sich vom Mainstream abheben. Singer-Songwriterin Louka faszinierte am Donnerstag im Göttinger Nörgelbuff mit minimalistischen Pop-Arrangements zu deutschen Texten.

25.09.2017
Anzeige