Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Kunst & Kultur in Northeim
Nachrichten Kultur Regional Kunst & Kultur in Northeim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 05.02.2018
Tritt am 17. März mit Band in Hardegsen auf der Burg Hardeg auf: Die neuseeländische Sängerin Teresa Bergman Quelle: Jim Kroft
Northeim

Seit fast 40 Jahren veranstaltet die Initiative Kunst & Kultur Northeim e.V. auf ehrenamtlicher Basis Konzerte und Lesungen an unterschiedlichen Orten vorwiegend in Northeim und Umgebung. Ihr Programm im ersten Halbjahr 2018 bewegt sich zwischen Folk, Pop, Jazz, Klassik, Gitarren- wie auch Weltmusik.

Nach erfolgreichem Start mit dem schwedischen Folk-Duo Hazelius-Hedin im Bürgersaal in Northeim wird am 10. Februar das Quartett Die Grenzgänger an gleicher Stelle Lieder von Georg Herwegh, einem der populärsten deutschsprachigen Dichter des 19. Jahrhunderts, in einer virtuosen musikalischen Mischung auf die Bühne bringen. Zusätzlich wird am 5. März der Journalist und Schriftsteller Dirk Kurbjuweit im Alten Rathaus in Einbeck aus dem Roman „Die Freiheit der Emma Herwegh“ lesen.

Konzert der Multiinstrumentalisten Büdi Siebert und Bodo Schopf

Die Multiinstrumentalisten Büdi Siebert und Bodo Schopf stellen am 24. Februar ihr „Native Future“ Projekt in Hardegsen im Muthaussaal vor. Das Duo verspricht ein ganz besonderes Konzert mit eingängigen Melodien, experimentellen Improvisationen, tiefen Grooves und Trance Rhythmen, in dem über 40 Instrumente zum Einsatz kommen.

Die neuseeländische Sängerin und Gitarristin Teresa Bergman hat schon im letzten Sommer vor großem Publikum auf dem Göttinger KWP Festival begeistert. Mit außergewöhnlichem Stimmumfang und unbändiger Energie ausgestattet werden ihre Konzerte stets zu einem mitreißenden Erlebnis. Sie tritt am 17. März mit Band in Hardegsen auf der Burg Hardeg auf.

Ulli Bögershausen und Simon Wahl versuchen sich an einem Crossover diverser Genres Quelle: Rene WeissRene Weiss

Freunde der Fingerstyle-Gitarren-Musik sollten sich den 24. März im Bürgersaal vormerken. Ulli Bögershausen, Klang-Ästhet und Meister des feinen Tons, gehört seit Jahrzehnten zu Deutschlands renommiertesten Gitarristen. Mit ihm wird der in Wien lebende 27-jährige Simon Wahl mit einem Crossover von Pop, Rock, Hip Hop und Flamenco auf der Bühne stehen.

Der amerikanische Gitarrist und Singer-Songwriter David Roth wird im März bei Pauler Acoustics in Northeim sein neues Album aufnehmen. Das Studio liegt direkt am Bürgersaal und so war es naheliegend, mit dem musikalischen Geschichtenerzähler Ross am 31. März dort auch ein Konzert zu veranstalten.

Patty Moon in Hardegsen

Mit Patty Moon am 6. April im Bürgersaal und Astrid North am 21. April in Hardegsen auf der Burg Hardeg kommen zwei sehr besondere Sängerinnen in die Region. Patty Moon zeichnet eine elfenhafte Stimme aus, mit der sie ihren Liedern zur Klavier- und Cellobegleitung eine atmosphärisch dichte und bezaubernde Magie verleiht. Astrid North wurde bekannt als Front-Sängerin der erfolgreichen Soul-Pop-Band Band Cultured Pearls. Sie wird im Trio mit Klavier, Cello und Schlagzeugbegleitung und ganz eigenem Sound ihr Soloalbum „Precious Ruby“ präsentieren.

Am 7. Juni tritt dann mit dem Fingerstyle Gitarristen Sungha Jung noch ein absoluter YouTube Star mit etwa fünf Millionen Abonnenten in der Northeimer Stadthalle auf. Der 21-Jährige, in seiner Heimat Süd Korea bereits ein Star, hat sich vor allem auf instrumentale Cover-Versionen bekannter Hits spezialisiert.

Abschluss des Halbjahres am 16. Juni in Fredelsloh

Auf klassischen Instrumenten wie Cello, Violine und Mandoline wird zum Abschluss des Halbjahres am 16. Juni in Fredelsloh in der Klosterkirche das österreichische Duo BartolomeyBittmann ein Crossover aus groovenden Klängen mit kraftvoll rockig jazzigen Elementen, gepaart mit unbändiger Spielfreude, präsentieren.

Alle Veranstaltungen beginnen jeweils um 20 Uhr.

Weitere Informationen unter www.kunst-kultur-northeim.de

Von Jörg Linnhoff

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Organist Martin Hruschka gibt am Sonnabend, 10. Februar, um 17 Uhr ein Orgelkonzert in der Christuskirche in Göttingen. Der Berliner spielt „Die Kunst der Fuge“ von Johann Sebastian Bach.

05.02.2018

Das Schlüsselwort heißt „Fettnapf“ im Musiktheaterstück „Ich bin der Syrer, der nicht gekommen ist“ des Boat People Song- Projekts. Das handelt von Flucht in Zeiten nach der Krise und spielt in einer Radiozentrale. Am Sonnabend hatte es Premiere auf Bühne im Theater im ehemaligen IWF in Göttingen.

04.02.2018
Regional Kabarettist Tilman Birr in Göttingen - Holz und Vorurteil

Kabarettist Tilman Birr hat am Sonnabend die Dernière seines Bühnenprogramms „Holz und Vorurteil“ im Apex gespielt. Mit typischen Klischees nahm er unter anderem Französichlehrer und die Einwohner seiner Wahlheimat Berlin aufs Korn.

04.02.2018