Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Premiere ausverkauft vor Probenbeginn

Junges Theater: Die Känguru-Chroniken Premiere ausverkauft vor Probenbeginn

Autor Marc-Uwe Kling hat mit seiner Känguru-Reihe einen sensationellen Erfolg gelandet. Der schwappt jetzt auf das Junge Theater (JT) Göttingen über. Intendant Nico Dietrich hat die Känguru-Chroniken auf den Spielplan gesetzt. Die Proben haben noch nicht begonnen, schon sind erste Vorstellungen ausverkauft.

Voriger Artikel
Komplizierte Verhältnisse
Nächster Artikel
Melancholische Popsongs von Johna

Intendant Nico Dietrich inszeniert die Känguru-Chroniken.

Quelle: Alciro Theodoro da Silva

Göttingen. Kling hat sich selbst in diese Bücher mit den kurzen Geschichten geschrieben. Eines Tages steht ein Känguru vor seiner Wohnungstür. Erst will es nur etwas borgen, dann wird er das Tier nicht mehr los. Fortan leben beide in einer typischen Wohngemeinschaft. Das Känguru entpuppt sich als streitbarer und überzeugter Kommunist. Es ist wortgewandt und widerspenstig, dreht seinem Mitbewohner gerne und brillant das Wort im Munde um und häufig eine lange Nase. Doch wenn es ernst wird, halten die beiden zusammen wie Pech und Schwefel.

Das alles ist „mal bissig-anarchistisch, mal verschroben, dann wieder liebevoll-ironisch und stets völlig absurd“, meint das Leitungsteam um den Intendanten Dietrich, der das Stück auch inszeniert. Selbst die Besetzung der Rollen ist noch nicht veröffentlicht. Doch Dietrich verrät zumindest, das Peter Christoph Scholz, Karsten Zinser und Franziska Lather auf der Bühne stehen werden. Weitere Schauspieler könnten dazu kommen. Einen Kontakt mit Autor Kling, der auch die Bühnenfassung geschrieben hat, habe es bislang nicht gegeben, sagt Dietrich, bislang nur mit dem Verlag.

Die Känguru-Chroniken sind übrigens nicht der einzige Renner im JT-Spielplan. Die fünf Vorstellungen im Dezember der Produktion „Ziemlich beste Freunde“ sind ebenfalls so gut wie ausverkauft, zwei davon am Silvestertag.

Premiere der Känguru-Chroniken ist am Sonnabend, 8. April. Die ist ebenso ausverkauft wie die Vorstellung am Sonntag, 9. April. Wenige Restkarten sind noch für den Auftritt am Donnerstag, 13. April, verfügbar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag