Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Kelly-Family in der Stadthalle

Erinnerungen an alte Zeiten Kelly-Family in der Stadthalle

Vor zwei Jahren beschloss Angelo Kelly die Koffer zu packen und mit seiner Frau und den vier gemeinsamen Kindern in einem Bus, der ihr neues Zuhause darstellt, durch die Welt zu fahren. Er vermisste das Vagabundenleben und die Straßenmusik, wie er sie in seiner Kindheit erlebt hatte. Nach einiger Zeit der Straßenmusik spielt Kelly nun auch wieder in seiner „Off Road“ Tour in Hallen und Theatern, so auch am Freitagabend in der Göttinger Stadthalle.

Voriger Artikel
Nähe zu den Musikern
Nächster Artikel
Schöpferische Kraft in Fanny Hensels Oratorium

Pressefoto

Quelle: Stachelhaus

Mit seiner Akustikgitarre betritt er die Bühne und zieht sogleich mit seinem ausdrucksstarken und gefühlvollen Gesang das Publikum in seinen Bann. Zwischen seinen Songs erzählt er kleine Geschichten aus seinem Leben auf Reisen. Die Sehnsucht nach neuen Horizonten spiegelt sich stark in seinen Songtexten wieder. Nach einigen selbstkomponierten Titeln holt Kelly schließlich seine Familie zu sich auf die Bühne.

A. Kelly

A. Kelly

Quelle:

Gemeinsam mit Ehefrau Kira, Sohn Gabriel, den Töchtern Helen und Emma und dem kleinen Joseph singt Angelo Kelly bekannte traditionelle Titel, wie „Danny Boy“, „We Shall Overcome“ oder „Go Tell It on the Mountain“. Die neue Generation der „Kelly Family“ verzückt die Gäste im Saal und weckt Erinnerungen an die alten Zeiten. Das Publikum holt es von den Stühlen, begeistert klatschen und tanzen die Fans.

Doch nicht nur sehnsuchtsvolle Klänge sind an diesem Abend zu hören. Mit einem Arrangement für Schlagwerk, E-Bass, Keyboard, Gitarre, und Gesang zeigt sich Kelly von einer etwas rockigeren Seite und beeindruckt das Publikum zusätzlich mit einer spektakulären Schlagzeug-Nummer.

Zuletzt steht der Familienvater wieder alleine auf der Bühne und gibt noch einmal eigene Songs und mehrere Zugaben zum Besten, bevor es für Kelly weiter auf Reisen geht.

Von Tina Evers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag