Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Bilder von Armin Mueller-Stahl

Ausstellung bei Nottbohm in Göttingen Bilder von Armin Mueller-Stahl

Der Filmschauspieler Armin Mueller-Stahl hat sich als bildender Künstler auch einen Namen gemacht. Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen aus seinem Atelier zeigt die Göttinger Galerie Nottbohm ab Mittwoch, 30. August.

Göttingen, Galerie Nottbohm 51.5315182 9.9377022
Google Map of 51.5315182,9.9377022
Göttingen, Galerie Nottbohm Mehr Infos
Nächster Artikel
Fest zum Spielzeitbeginn

Armin Mueller-Stahl im Jahr 2009 in Göttingen. Im Alten Rathaus waren seine Bilder zu sehen.

Quelle: CM

Göttingen. Der Filmschauspieler Armin Mueller-Stahl hat sich auch als bildender Künstler einen Namen gemacht. Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen aus seinem Atelier zeigt die Göttinger Galerie Nottbohm ab Mittwoch, 30. August.

Portraits, literarische Themen und Landschaften beschäftigen Mueller-Stahl, wenn er malt oder zeichnet. „Alles, was mich berührt oder bedrückt, will ein Bild werden“, sagte der 85-Jährige in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. „Und ich bin froh, dass ich sehr viele Dinge, die mich verstört haben, auf diese Weise los bin.“ Durch den einen oder anderen Gedanken entgleise man.

„Wieder auf das normale Gleis.“

„Das Malen stellt einen wieder auf das normale Gleis“, meint der 86-jährige Künstler, der in der DDR, in der Bundesrepublik Deutschland und in den USA als Filmschauspieler bekannt wurde. „Die Beschäftigung bringt mich von dem Problem weg und wenn ich das Bild fertig habe, ist das wie ein Punkt hinter einem Satz.“

Wie das Ergebnis aussieht, zeigen die Werke, die die Göttinger Galerie Nottbohm ab Mittwoch, 30. August, zeigt. Nach deren Angaben sind Mueller-Stahls Werke „geprägt von individueller Handschrift und sicherem Strich“. Und sie zeichne der großartige Umgang mit Farbe aus. Erstmals hat Mueller-Stahl im Jahr 2001 seine Kunstwerke öffentlich gezeigt. Bekannt war er bis zu dem Zeitpunkt als Filmschauspieler, der auch Geige spielen kann. Bücher hat der Filmstar, der in Kalifornien in der Nähe von Hollywood und in Schleswig-Holstein lebt, auch geschrieben.

2009 im Alten Rathaus ausgestellt

Werke von Mueller-Stahl waren in Göttingen im Jahr 2009 zu sehen. Damals war die Schau im Alten Rathaus. „Mueller-Stahl ist es gelungen, in seiner kraftvollen Malerei viel Eigenständigkeit zu entwickeln. Ein Erneuerer ist er sicher nicht, doch bei weitem mehr als ein Schauspieler, der auch manchmal malt. Bemerkenswert“, lautete das Urteil des Tageblatt-Rezensenten.

Die Ausstellung wird am Mittwoch, 30. August, um 19 Uhr eröffnet. Sie ist in der Galerie Nottbohm, Kurze Geismarstraße 31, zu sehen bis 30. September zu den Geschäftszeiten.

Von Angela Brünjes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag