Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional La Vaghezza gewinnt Händel-Wettbewerb
Nachrichten Kultur Regional La Vaghezza gewinnt Händel-Wettbewerb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 12.05.2018
Dreifacher Sieger: Das Ensemble La Vaghezza bei der Preisverleihung am Sonnabend auf dem Göttinger Marktplatz. Quelle: Brünjes
Anzeige
Göttingen

Das Ensemble La Vaghezza hat am Sonnabend den Preis der Göttinger Händel-Gesellschaft gewonnen. Die drei Musikerinnen und zwei Musiker überzeugten mit zwei Werken alter Musik sowie einem atemraubend schnellen Andriessen-Werk. Im Wettbewerb traten am Vormittag drei Ensembles in der Endrunde an.

Deutliche Entscheidung von Jury und Publikum der Händel Competition

Die fünfköpfige Jury entschied sich ebenso deutlich wie das Publikum für die Sieger der Göttingen Händel Competition 2018. Auf dem Marktplatz verkündete Intendant Tobias Wolff das Ergebnis. La Vaghezza bilden Musiker aus Großbritannien, Frankreich und Italien. Mit ihren beiden Auftritten im Wettbewerb im Tagungshaus Alte Mensa überzeugten Marco Crosetto (Cembalo), Gianluca Geremia (Theorbe), Anastasia Baraviera (Violoncello) sowie Mayah Kadish und Alfia Bakieva (Violinen) mit versiertem, kommunikativem Spiel und einfallsreicher Interpretation alter Werke, darunter Händel und Telemann. Am Sonnabend erfüllten sie die Wettbewerbsvorgabe, ein zeitgenössisches Stück zu spielen, äußerst souverän: Mit einem Arrangement von Workers Union von Louis Andriessen stellten sie ihr Können unter Beweis.

Die jungen Musikerinnen und Musiker der acht internationalen Ensembles spielten im Adam-von-Trott-Saal des Tagungshauses Alte Mensa. Der Wettbewerb während der Händel-Festspiele richtet sich an Musikgruppen mit einem Repertoireschwerpunkt im Bereich der Barockmusik in historisch informierter Aufführungspraxis.

Aufstrebende Musiker bei der Händel Competition

Vom Duo bis zum sechsköpfigen Ensemble waren Besetzungen vertreten von aufstrebenden Musikern, die auf jeden Fall Musikstücke von Georg Friedrich Händel (1685-1759) spielten. Castello und Telemann sowie Purcell und Bach zählten zu den weiteren von den Ensembles für den Wettbewerb ausgewählten Komponisten. In der Endrunde am Sonnabend waren neben La Vaghezza die Ensembles Arava und The Counterpoints.

La Vaghezza tritt nun beim Preisträgerkonzert am Montag, 14. Mai, um 19.30 Uhr im Muthaus der Burg Hardeg in Hardegsen auf. Das ist Teil des Preises zusammen mit dem mit 5000 Euro dotierten Preis der Händel-Gesellschaft. Vergeben wurde an das Ensemble auch der Bärenreiter Urtext-Preis sowie der Publikumspreis.

Göttingen Händel Competition: Das Ensemble La Vaghezza nach seinem Auftritt am 12. Mai 2018 im Gespräch mit Tobias Wolff (links), Sprecher der Jury Quelle: Angela Brünjes

Gianluca Geremia sagte nach der Preisverleihung, sie seien überwältigt von der Entscheidung. „Das war eine große Überraschung für uns“, erklärte der Theorbe-Spieler. Wofür sie das Preisgeld einsetzen, sei noch nicht entscheiden. Erstmal werde die in Göttingen verbleibende Zeit genutzt, um für das Preisträgerkonzert am Montag zu proben. Das wird zu einem Zeitpunkt stattfinden, der für die Musiker von La Vaghezza gewohnt ist. Ihre Wettbewerbsauftritte waren an beiden Tagen am frühen Morgen; sie standen als erste auf der Bühne. Das, so Geremia, sei eigentlich nicht ihre bevorzugte Auftrittszeit. Ihrem Spiel hat das aber keinen Abbruch getan.

Alle Artikel, Fotos und Videos zu den Händel-Festspielen gibt’s hier.

Von Angela Brünjes

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Kunstfest Corvey 2018 - Lesung mit Konzert in Bursfelde

Der Schauspieler Hans Kremer liest im Kloster Bursfelde am Sonnabend, 1. September, aus Umberto Ecos „Der Name der Rose“. Zudem gibt es ein Konzert mit dem Trompeter Arve Henriksen und der Sängerin Anna Maria Friman sowie eine Führung. Die Veranstaltungen sind Teil des Kunstfestes Corvey.

12.05.2018
Regional Händel-Festspiele Göttingen - Oboe Band in der Marienkirche

Nachtkonzerte in der Marienkirche sind ein Leckerbissen im Programm der Händel-Festspiele, nicht zuletzt wegen ihrer familiären Atmosphäre. Am Freitag gab dort die Oboe Band des Festspiel-Orchesters Göttingen ein Konzert: selten gehörte barocke Kammermusik vom Feinsten.

12.05.2018
Regional Junges Theater Göttingen - Club Göttingen spielt „Shortcuts“

Themen wie Liebe, Beziehung, Hoffnung und Erinnerung hat der Club Göttingen als Grundlage seines Szenenstücks „Shortcuts - sich finden – sich verlieren“ gewählt. Am Freitagabend hatte das Stück, das unter der Leitung von Agnes Giese, Moritz Brummer und Chawwah Grünberg entstanden ist, Premiere im Jungen Theater. Das Publikum feierte eine amüsante, stellenweise mitreißende Collage.

15.05.2018
Anzeige