Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Lesetipps von Chefredakteurin Ilse Stein

Bücher fürs Weihnachtsfest Lesetipps von Chefredakteurin Ilse Stein

Welche Bücher sollen in diesem Jahr unter dem Weihnachtsbaum liegen? Sieben Tageblatt-Redakteure verraten ihre Favoriten und stellen lesenswerte Romane, Sach- und Kinderbücher vor. Chefredakteurin Ilse Stein hat folgende Buchtipps:

Voriger Artikel
Heinrich Schütz: Hoffnungsvolle Musik für dunkle Zeiten
Nächster Artikel
Tageblatt-Redakteure geben Lesetipps
Lieblingsbuch. Elsa will Spitzenköchin werden. Mit Schweinelende in Paprika-Dill-Soße. Doch dann kommt alles anders in „Elsas Küche“ , und der Gourmet-Kritiker, der den Stern vergeben sollte, zieht enttäuscht ab. Was Elsa mit ihrem Koch, ihren Gästen, einigen Roma-Kindern und dann doch wieder mit dem Kritiker erlebt – das ist ebenso tragikomisch wie skurril. Da schmeckt man in jeder Hinsicht mit und hätte gerne mehr davon. Autor Marc Fitten, der viele Jahre in Ungarn gelebt hat, lässt das Land und seine Menschen lebendig werden. Deutscher Taschenbuch Verlag, 14,90 Euro.
 
Roman. Ihre bizarre, verrückt klingende und doch wahre Geschichte erzählt Valeska Gert,  Avantgardekünstlerin und Tänzerin im Berlin der 20-er Jahre, in „Die Bettlerbar von New York“ . Die Jüdin emigrierte 1933. In New York eröffnete sie die Beggar Bar, ihre Bettlerbar, in der sich von 1941 bis 1945 die Bohème der damaligen Zeit die Klinke in die Hand gab. Jackson Pollock und Tennessee Williams arbeiteten hier als Kellner. 1950 erschien ihr Buch erstmals, war lange vergriffen. Der Verlag von Karl Lagerfeld und Gerhard Steidl hat es neu aufgelegt. LSD-Verlag 2012, 16 Euro.
 
Sachbuch. Ein absolutes Muss für jeden James-Bond-Fan ist (noch bis zum 13. Januar) ein Besuch im Museum Folkwang Essen – im dortigen Deutschen Plakat Museum. 200 Plakate und Fotografien rund um den populärsten Geheimagenten der Welt werden gezeigt. Alles seit 1962 entstanden, als der erste Bond-Film in die Kinos kam. Einen üppigen Katalog zur Ausstellung gibt es auch und der gehört unter den Weihnachtsbaum eines echten Fans. Gedruckt wurde er im Göttinger Steidl Verlag, der sich auf hochwertige Foto-Bände spezialisiert hat. Edition Folkwang/Steidl 2012, 28 Euro.
 
Jugendbuch. Nach dem Besteller „Drachenelfen“ hat Bernhard Hennen gerade den zweiten Teil herausgegeben mit dem Untertitel „Die Windgängerin“ . Im Mittelpunkt steht wieder die junge Elfenkriegerin Nandalee. Während in Nangog der Unsterbliche Aaron vor der Schlacht seines Lebens steht, haben im Land der Drachen und Elfen einige  findige Zwerge einen der mystischen Drachen getötet. Für dessen Drachenbrüder bedeutet dies Rache um jeden Preis – und eine Metropole der Zwerge, die Tiefe Stadt, soll in Schutt und Asche gelegt werden. Heyne-Verlag 2012, 17,99 Euro
 
Sachbuch. Ausführliche Beschreibungen der 1080 besten Weinerzeuger Deutschlands bietet der Gault Millaut, WeinGuide 2013 . Alle Weingüter mit Kontaktadressen, alle Weinbaugebiete mit Übersichtskarten, dazu Weinhändlerlisten. Detaillierte Beschreibungen der verkosteten Weine. Eine Wein-Fachsprache, die schon beim Lesen schönsten Trinkgenuss verspricht. 20 Männer und Frauen waren als Team unterwegs, um dieses üppige Nachschlagwerk für die Freunde des deutschen Weines zusammenzustellen. Ein Buch wie eine Verführung. Verlag Christian, 29,95 Euro.
 
Sachbuch. Sie sind kaum bekannt, besitzen aber welt- und europaweit herausragende Marktpositionen: deutsche mittelständische Unternehmen, Hidden Champions genannt. Die Führer, so schreibt es Autor Hermann Simon in seinem spannenden Wirtschaftsbuch Hidden Champions – Aufbruch nach Globalia , „zeichnen sich durch eine hohe Identität von Person und Mission, fokussierte Zielstrebigkeit, Mut und Ausdauer sowie die Fähigkeit, andere zu inspirieren, aus.“ Wer alles in Deutschland dazu gehört, nachzulesen in diesem Band. Campus Verlag 2012, 42 Euro.
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bücher fürs Weihnachtsfest

Welche Bücher sollen in diesem Jahr unter dem Weihnachtsbaum liegen? Sieben Tageblatt-Redakteure verraten ihre Favoriten und stellen lesenswerte Romane, Sach- und Kinderbücher vor.

mehr
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag