Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Malerei hinter dem Sujet

Ausstellung Malerei hinter dem Sujet

Die Lichter flirren, Autos brummen vorbei, ein Straßenbahn quietscht ohrenbetäubend in den Gleisen. Dazwischen tummeln sich Motorräder und Radfahrer, Fußgänger hasten vorbei. Das hektische Treiben beginnt, vor den Augen zu verschwimmen. 

So funktionieren die Bilder der Göttinger Malerin Petra Krack, die der Verein Künstlerhaus in der Reihe „Vorgestellt“ in seinem Weißen Saal in der Gotmarstraße 1 in Göttingen derzeit präsentiert. Konsequenter Weise hat Krack ihre Schau „Stadt -Landschaften“ genannt. 

Grau ist die dominierende Farbe in den Arbeiten Kracks. Graue Straßen, graue Häuser, alles ein wenig trostlos. Bedeutend weniger trostlos wirken die Bilder, wenn man sich nähert.

Dann zeigen sie nämlich abseits des Sujets ihre handwerklichen Qualitäten. Denn Krack hat in einem vielschichtigen Malprozess Linien, Flächen und Farbflecken miteinander verwoben und so ein spannungsreiches Geflecht entwickelt, das tragfähiger ist als das in den Bildern anklingende Lamentieren vom überreizten und überforderten Menschen.

Bis 14. Juni dienstags bis freitags von 16 bis 18 Uhr, an den Wochenenden von 11 bis 13 Uhr im Künstlerhaus Göttingen, Gotmarstraße 1.

Von Peter Krüger-Lenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag