Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Mehr als Märchensammler: Brüder Grimm Mit Froschkönig, Hänsel und Gretel

Festakt

Mit Froschkönig, Hänsel und Gretel

In verschiedensten Facetten will der Verein „Göttinger Märchenland“ den Märchen einen Raum geben beim Festakt am Sonnabend, 17. November. Die Göttinger Feier zum Jubiläum „200 Jahre Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm“ beginnt um 20 Uhr im Alten Rathaus, Markt 9.

Denkmal für die Grimms in Hanau: Dort sind die Brüder Jacob und Wilhelm geboren.

© ddp

Szenen aus dem Märchen „Hänsel und Gretel“ zeigt die Göttinger Ballettschule Judith Kara. Märchen der Ausgabe von 1812 lesen Stefan Dehler und Christoph Huber vor, musikalisch von Bernd Nawothnig begleitet. Klassische Märchenthemen stellt Michael Schäfer am Klavier vor.

Der Göttinger Philologe Prof. Gerhard Lauer spricht in seinem Festvortrag über „Die Brüder Grimm oder die Erfindung des Märchens“. Im Scherenschnittfilm von Lotte Reiniger geht es um das Märchen „Der Froschkönig“. Und Szenen aus dem Leben der Brüder Grimm zeigen Mitglieder des Ensembles des Jungen Theaters: „Auf einen Besuch bei den Brüdern Grimm“.

Das Programm des Abends, so Märchenland-Geschäftsführerin Gudrun Bartels, „gibt einen kleinen Einblick in unterschiedliche Interpretationen der Grimm’schen Märchen. Deren erste Ausgabe erschien 1812 und ist inzwischen Unesco-Weltdokumentenerbe.

NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag