NDR 2 Soundcheck-Festival: Jeremy Loops
Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Südafrika in der Stadthalle
Nachrichten Kultur Regional Südafrika in der Stadthalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 15.09.2018
NDR-Soundcheck: Jeremy Loops in der Stadthalle. Quelle: Richter
Göttingen

Wahnsinnig dynamisch springt Loop mit einer Mundharmonika auf die Bühne und bereitet gleich die richtige Soundkulisse und zwar mit seiner Loop-Station. Dieser verdankt er übrigens seinen Namen und mit ihr nimmt er Sounds auf, die er zum Teil übereinanderlegt.

„Er sieht aus wie ein Surfer“, beschreibt es Elke Wiswedel vom NDR und behält recht. Loops sieht zudem nicht nur so aus, er ist wirklich Surfer und neben der Musik setzt er sich aktiv für Umweltschutz ein. Dass passt auch, denn er sieht so richtig gesund und strahlend aus und hat sichtlich Spaß mit seinem Publikum in Kontakt zu treten.

Jeremy Loops in der Stadthalle

Obwohl er noch nie in Göttingen war, hat er lautstarke Fans in der Universitätsstadt, gerade unter den um die 20jährigen. Die kreischen gleich los als er mit dem Song „Sinner“ von seinem 2014 erschienen Debütalbum Trading Change beginnt. Dieses Album erreichte in Südafrika schnell den ersten Platz der Charts. Der Erfolg hält seitdem an.

2016 war Loops zum ersten Mal auf Europa-Tour und in Deutschland mit seiner Mischung aus Reggae-Rhythmen, fetten Beats und viel lässigem Pop. „Waves“ ist so ein lässiger Song, der einem nicht aus dem Ohr geht. Vor dem inneren Auge sieht man Loop auf den Wellen reiten. Kein Wunder also, dass das genau die Story seines Videos ist.

„We love you“

Zwischendurch gibt es „We love you“-Rufe, da erzählt der 34jährige auch gleich, dass es manchmal nicht so leicht ist so weit weg von zu Hause zu sein und das für Wochen und Monate. „So thanks für your energy“ (Danke für eure Energie), ruft er dem Publikum zu. „Down South“ sei ein Song über seine Heimatstadt Kapstadt. Der Song hat viele Ethnomusikanteile, lädt zum Tanzen und Mitsingen ein und Loops präsentiert ihn mit seinem Kollegen, dem Rapper Motheo Moleko.

Überhaupt ist seine Band geradezu ein Abbild Südafrikas mit all seinen unterschiedlichen Ehnien. Mit seinem Hit „Higher Stakes“ geht die mit positiver Energie gefüllte und wild durchtanzte Soundcheckstunde dem Ende zu. Und was macht der schmucke Mann mit dem Dutt? Er nimmt tatsächlich ein kleines Bad in der Menge und lässt sich zum ein‘ oder anderen Selfie hinreißen, zum Entzücken der Fans. Das ist das Sahnehäubchen nach dieser temporeichen und kurzweiligen Darbietung. Gut, dass Loops keine Karriere auf dem Finanzmarkt gemacht, wie er das eigentlich mal geplant hatte.

Von Marie Varela

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional NDR 2 Soundcheck Festival: The Night Game - Ein echtes Aha-Erlebnis

Über viele Jahre hinweg war der Musiker Martin Johnson als Produzenten im Hintergrund für andere Künstler aktiv. Mit The Night Game steht der Mann aus Boston wieder selbst auf der Bühne –auch beim NDR2 Soundcheck-Festival.

14.09.2018

Am Montag, den 02.Oktober, um 20 Uhr, gibt der Musiker Erlend Øye gemeinsam mit der Band La Comitiva ein Konzert in der Göttinger Musa.

14.09.2018

2017 gegründet - 13 Konzerte; 2018 beschleunigt - 25 Buchungen. Der aktuelle Höhepunkt: Am 15. September tritt die Band „Minuspol“ im Landes-Semifinale des Contest „Local Heroes“ an – für Göttingen.

14.09.2018