Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional NDR-Bigband trifft Jazztified
Nachrichten Kultur Regional NDR-Bigband trifft Jazztified
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 11.03.2018
Heimspiel: Jazztified mit Bandleader Uwe Meile in ihrer Schulaula. Quelle: Christina Hinzmann
Göttingen

„Das ist vielleicht aufregend heute“, sagte Uwe Meile zu Beginn des Abends. Auch der Musiklehrer und Bandleader von Jazztified spürte, dass Großes in der Luft lag. Stolz sei er, erklärte Meile – zu recht. Die Schüler zeigten, dass Meile sie prächtig vorbereitet hatte. Auf dem Programm von Jazztified, die den Abend eröffnete, standen vor allem Klassiker des Genres. Die zahlreichen Bläser brachten viel Wucht in den Sound. Aus ihren Reihen kam einige Solisten, die für ihren großen Auftritt von ganz hinten an Band und Publikum vorbei zu dem Soloinselchen am Bühnenrand liefen und auf dem Rückweg ihren wohlverdienten Applaus genossen. Musiker der NDR-Bigband, darunter auch Lahme, gesellten sich bei einigen Stücken als Solisten zum Orchester – große Momente für die Schülermusiker.

Zwei Höhepunkte präsentierte Jazztified zum Ende der ersten Hälfte, bei denen vor allem die Sängerinnen Sarah Berkemeier, Dinah Wackenroder, Agnes Bolimowski glänzten, die offensichtlich viel Spaß am gemeinsamen Musizieren hatten. „Joga“ von der isländischen Sängerin Björk gehört nicht unbedingt zum Bigband-Repertoire und wirkte darum umso nachhaltiger. Meile dirigierte das Orchester sehr dezent, seine Schützlinge folgten konzentriert. Bisweilen saß er nur am Rand und ließ die Band gewähren. Er weiß, dass er sich auf seine Mannschaft verlassen kann.

Den zweiten Teil des Abends bestritt schließlich die NDR Bigband, ein renommiertes Orchester mit Profimusikern unter der Leitung des norwegischen Chefdirigent Geir Lysne. „Selfies“ heißt das Programm, das sie vorstellten, sechs Stücke, entweder geschrieben oder arrangiert von Mitgliedern der Band. Auch ihr Sound wird dominiert von Bläsern, auch dieses Orchester zeigte sich dem klassischen Repertoire verpflichtet. „“Es ist wichtig für uns, auf die Tradition zu achten“, erklärte Lysne, allerdings immer mit dem Blick auf die Gegenwart.

Beeindruckender Schlagzeuger

Im Zentrum der Band residierte ein sehr beeindruckender Schlagzeuger, der kraftvoll und äußerst präzise das Tempo vorgab. Die Bläsersektion, Gitarre und Klavier kooperierten dynamisch, viel Dampf und Leben schwang mit in ihrem Sound. „Bigband ist viel Kraft“, erläuterte Lysne, „sie kann aber auch sehr soft sein“. Auch das demonstrierten seine Musiker auf ganz hohem Niveau. Mit tosendem Applaus bedachte das Publikum in der übervollen Schulaula schließlich beide Orchester. „In der ersten Hälfte dominierte Jazztified, in der zweiten holte die NDR Bigband auf. Mit dem Unentschieden sind wird zufrieden“, resümierte Schulleiter Bartelt mit einem Lächeln. Und ein besonderes Lob hatte er noch für Meile parat: „Ohne Udo das auch alles nichts geworden heute Abend.“ Das quittierten die Nachwuchsmusiker mit viel warmherzigem Beifall. Sie hatten sich für den Auftritt der NDR-Musikerkollegen auf den Boden vor der Bühne gesetzt und folgten sehr aufmerksam.

Die preisgekrönte Schriftstellerin Nora Bossong hat am Hainberg-Gymnasium ebenso ihr Abitur absolviert wie der Künstler Christian Jankowski, der heute Professor an der Stuttgarter Kunstakademie ist. Warum also sollte nicht ein Nachwuchsmusiker aus der Meile-Schule zu künstlerischem Ruhm kommen?

Von Peter Krüger-Lenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 24. Februar wird der Multiinstrumentalist Büdi Siebert in Hardegsen auf Einladung der Initiative Kunst & Kultur Northeim gemeinsam mit dem Schlagzeuger Bodo Schopf das „Native Future Projekt“ präsentieren. Vorweg gab Siebert Auskunft über sein musikalisches Schaffen.

11.03.2018
Regional Uli-Stein-Ausstellung im Fagus-Werk - Von Mäusen, Schweinen, Erwin und Martha

Etwa 100 gerahmte Cartoons, Erfindungen und Ideenskizzen des Hannoverschen Zeichners Uli Stein sind ab dem 4. März im Alfelder Fagus-Werk zu sehen. Die Ausstellung unter dem Titel „Viel Spaß!“ soll bis zum 16. September geöffnet sein.

21.02.2018

Die Reihe der Göttinger Aulakonzerte wird am Sonntag, 4. März, um 19.45 Uhr in der Aula am Wilhelmsplatz fortgesetzt. Zu Gast ist diesmal das Doric String Quartett.

11.03.2018