Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Milton stellt Programm für neue Saison vor
Nachrichten Kultur Regional Milton stellt Programm für neue Saison vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 26.05.2018
Der neue künstlerische Leiter und Chefdirigent des GSO, Nicholas Milton, mit dem Programmheft. Quelle: Christina Hinzmann / GT
Anzeige
Göttingen

„Es wird eine Saison der besonderen Herausforderungen“, so Klaus Hoffmann, Geschäftsführer des GSO, bei der Vorstellung des neuen Programms. Verwaltung, Orchester und Dirigent müssten sich auf die veränderte Situation einstellen. Am einfachsten sei die Herausforderung „neuer künstlerischer Leiter und Chefdirigent“! Milton habe schon seit Dezember intensiv das neue Programm erarbeitet. Sozusagen als Vorleistung, für die er ihm sehr dankbar sei, so Hoffmann.

Ein Welcome-Konzert mit Werken von Brahms, Dvorak und Beethoven am 21. September, ein Konzert im Philharmonischen Zyklus II unter dem Motto,“Seelendrama“ am 28. September und drei weitere Konzerte finden noch in der Stadthalle statt. Rund um den 20. November werde es noch ein Abschiedsfest in der Stadthalle geben, erklärte Hoffmann. Dann gehe es in die neuen Spielstätten. Für Mobilität und Transport auch dahin werde gesorgt sein. Keiner müsse am Schützenplatz oder in der Innenstadt hängen bleiben, versprach er.

Das Programm unter dem Titel „Kaleidoskop“ ist rund um die speziellen Anforderungen von Lokhalle, DT und Uni-Aula, Einbecker PS-Speicher sowie Stadthalle Osterode gestrickt. „Etwas Feines, Zartes geht nicht in der Lokhalle“, so Milton. Einige hätten ja Angst vor der Lokhalle, die Stadthalle sei so gemütlich. Ihn fasziniert die Herausforderung.

Für die Lokhalle hat Milton für den 7. Dezember ein Konzert unter dem Motto „Broadway“ entwickelt. Gershwins Konzert für Klavier und „Symphonic dances“ aus der Westside-Story von Leonhard Berstein werden die Musiker spielen. Urbane Themen, metallische Klänge, Instrumente wie das Saxophon, all das passe gut in die Lokhalle, so der künftige Chefdirigent. Ein zweites Lokhallen-Konzert am 26. Januar steht unter dem Titel „Feurig“, unter anderem mit dem Stück „Veni, Veni, Emmanuel“ für Schlagwerk und Orchester von MacMillan.

„Ich will dort feinste Qualität“

Gerade mit der Lokhalle hat sich Milton schon intensiv beschäftigt. „Ich war schon unzählige Male dort. Wir haben nicht nur alle möglichen Varianten, die Stühle zu stellen, ausprobiert, sondern natürlich auch den Klang, mit oder ohne Verstärkungen. Ich will dort feinste Qualität haben“, sagte Milton. Und Komfort für das Publikum. Vor dem ersten Konzert im Dezember gebe es noch weitere Termine, um in Proben alles perfekt auszutarieren.

Spanien, Kuba, Russland, Carmina Burana sind Konzertprogramme, die das GSO unter der Leitung von Milton präsentieren wird. Fünf Konzert im PS-Speicher in Einbeck und vier in der Stadthalle Osterode können jeweils als Reihe gebucht werden.

Will Qualität und Komfort für die Konzerte in der Lokhalle: Chefdirigent Nicholas Milton. Quelle: hinzmann_c

In der Aula der Universität wird es ein „sehr leichtes luftiges“ Konzert unter dem Motto „Sonnensaiten“ geben, versprach Milton. Mendelssohns Italienische Symphonie gehört hier zum Programm, das werde wie eine „leichte Pasta mit Zitronensauce“. Mit Slava Groígoryan habe er dazu einen wunderbaren Gitarrenspieler für das Concierto de Aranjuez von Rodrigo engagiert.

Er freue sich sehr, nun bald wirklich mit dem GSO zu arbeiten. Von Anfang an sei er begeistert gewesen von dem Klang dieses Orchesters: „aufregend, elektrisierend“ sei dieser Klang. Diese Orchester sei ein Juwel in der Stadt. Er freue sich darauf ein kleiner Teil davon zu werden.

Große Chance neue Zuhörer zu gewinnen

Er sei sich aber auch darüber im Klaren, dass das eine schwierige Zeit werde, so Milton. Das Publikum müsse es ausprobieren und annehmen mit den neuen Orten. In den verschiedenen Spielstätten und der Ausweitung in die Region hinaus sieht Milton aber auch eine große Chance, neue Zuhörer gewinnen.

Programmheft und Flyer gibt es ab sofort unter anderem in der Geschäftsstelle des GSO, Godehardstraße 19-21 oder bei der Tourist-Info im Alten Rathaus. Der Vorverkauf beginnt am 1. Juli.

Von Christiane Böhm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Konzert im Nörgelbuff Göttingen - Indie-Folk-Pop mit Seed To Tree

Die Indie-Folk-Pop-Gruppe Seed To Free spielt am Donnerstag, 24. Mai, ein Konzert im Nörgelbuff in Göttingen, Groner Straße 23.

23.05.2018

Von "Solo: A Star Wars Story" bis zum Schwesterndrama „Euphoria“: Diese Filme starten am Donnerstag in den Kinos im Landkreis Göttingen.

23.05.2018

Die Göttinger Innenstadt verwandelt sich wieder in eine große Bühne: Bei der Nacht der Kultur am Sonnabend, 2. Juni, treten Bands auf, es gibt Theater, Kinderprogramm und bildende Kunst. Ein Überblick über die Veranstaltungen.

22.05.2018
Anzeige