Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Orgelfestival „Vox Organi“ startet in Südniedersachsen
Nachrichten Kultur Regional Orgelfestival „Vox Organi“ startet in Südniedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 10.04.2018
Stiftkirche Gandersheim Quelle: dpa/dpaweb
Bad Gandersheim

Internationale Solisten sowie regionale Musik- und Vokalensembles treten dabei an Spielorten in Südniedersachsen sowie im nordrhein-westfälischen Höxter und der Abtei Marienmünster auf, teilten die Initiatoren mit. Zum Auftakt sind der Peiner Organist Hans-Dieter Meyer-Moortgat, die Bremer Sopranistin Karin Gyllenhammar sowie die Gandersheimer Domkantorei und die „Capella Vocale“ aus Hannover mit Musik unter anderem von Mozart und Mendelssohn zu hören.

Ziel des Festivals sei es, die teilweise wenig bekannten Kirchen der gesamten Großregion Südniedersachsen mit ihren historischen Orgeln zu präsentieren, hieß es. Außerdem wollen die Initiatoren die Orgel- und Kirchenmusik einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Der Eintritt zu den Konzerten sei frei. Das Konzertprogramm ist auch im Internet unter www.voxorgani.org abrufbar.

Von epd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Indie-Rock-Konzert am Freitag - Gløde kommen in den Göttinger Nörgelbuff

Indie-Rock mit englischer Note will die Band „Gløde“ am Freitag, 13. April, im Göttinger Nörgelbuff auf die Bühne bringen. Die Hamburger Musiker versprechen einen Sound, der sich mit deutschen Szenegrößen wie AnnenMayKantereit und Isolation Berlin messen kann.

09.04.2018

Der Moderator gibt die Kommandos, und die Spieler müssen springen: Das Improvisationstheater isar148 und die Comedy-Company sind am Dienstag, 10. April, Teil einer Gameshow.

09.04.2018
Regional „Theater ist immer dagegen“ - Peymann zu Gast im Jungen Theater Göttingen

Zwei Einakter des polnischen Autors Slawomir Mrozek kamen 1964 im Jungen Theater Göttingen (JT) auf die Bühne, inszeniert von Claus Peymann. Heute ist Peymann einer der führenden Theatermacher im deutschsprachigen Raum. Am Sonntag besuchte er das JT.

12.04.2018