Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Das Komische im Alltag

Paul Panzer in Göttingen Das Komische im Alltag

Blümchenhemd und Sprachfehler - das sind die Markenzeichen von Paul Panzer. Der Komiker war mit seinem fünften Bühnenprogramm, „Die Invasion der Verrückten“, vor rund einem Jahr zu Gast in der ausverkauften Lokhalle. Jetzt kommt er wieder - Tageblatt-Leser können Tickets für seinen Auftritt gewinnen.

Voriger Artikel
Von Wolkenschiebern und Steppentigern
Nächster Artikel
Das kommt in Göttingens Kinos

Blümchenhemd und Sprachfehler - das sind die Markenzeichen von Paul Panzer.

Quelle: Heller

Göttingen. Panzer unterhält sein Publikum mit Geschichten aus dem Leben des „kleinen Mannes“ und seiner Familie. Er seziert das Komische im Alltag - auch in seinem aktuellen Programm „Invasion der Verrückten“. Jeder der Zuhörer kann sich wiederfinden, wenn Panzer von Ü-80-„Zomben“ erzählt, von Alltagsweisheiten und unterschiedlichen Tippgeschwindigkeiten beim SMS-Schreiben. Dabei ist er politisch inkorrekt, charmant und böse zugleich.

Die Identifikation mit dem Mann, der sogar aussieht wie der Otto-Normal-Bürger - durchschnittlich groß, durchschnittlich pummelig - macht den Reiz des Programms aus. Für die Zuhörer funktioniert dieser Mix aus Banalität und schwarzem Humor. Panzer ist ihnen vertraut aus anderen Auftritten, deshalb haben kleine Gesten manchmal eine große Wirkung. Die bloße Erwähnung des „Dachlattenmannes“ ruft große Begeisterung hervor. Mit einem Lattenschlag auf den Hinterkopf verwandelt er ein niedliches Kind in ein pubertierendes Monster.

Panzer, der eigentlich Dieter Tappert heißt, zählt zu den erfolgreichsten deutschen Comedians. In einem früheren Leben erlernte er den Beruf des Schweißers. „Ich war jung und orientierungslos“, erklärt er. Sein Vater, ein Schmied, habe entschieden: „Comedy ist kein vorgeschriebener Weg.“ Mehrfach schon war Tappert zu Gast in Göttingen. „Dort war es immer gut“, erinnert er sich, „auch abends nach der Show. In Göttingen kann man gut feiern“. Gerne ist er dann mit seiner Crew unterwegs, die er „meine zweite Familie“ nennt.

Tickets zu gewinnen

Der Komödiant Paul Panzer präsentiert am Sonnabend, 11. Februar, sein Programm „Invasion der Verrückten“. Er ist damit ein weiteres Mal in der Lokhalle, Bahnhofsallee 1 in Göttingen zu Gast – wegen des großen Erfolges, teilen die Veranstalter mit. Beginn ist um 20 Uhr. Tageblatt-Leser können kostenlos dabei sein, denn wir verlosen dreimal zwei Eintrittskarten für die Comedyshow. Wer gewinnen will, muss am Mittwoch, 4. Januar, zwischen 10 und 16 Uhr unter Telefon 01 37 / 8 60 02  73 anrufen und deutlich seinen Namen, Anschrift und Telefonnummer auf das Band sprechen (0,50 Euro pro Minute aus dem deutschen Festnetz, Preise aus dem Mobilfunknetz können abweichen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen). Die Gewinner werden benachrichtigt. Karten sind in den Tageblatt-Geschäftsstellen, Weender Straße 44 in Göttingen und in Duderstadt, Marktstraße 9, erhältlich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag