Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Peter Kraus kommt nach Göttingen
Nachrichten Kultur Regional Peter Kraus kommt nach Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 11.03.2018
Peter Kraus ist im April zu Gast in der Göttinger Stadthalle. Nach dem Motto ,,Schön war die Zeit! Die Kulthits der wilden 50er und 60er" präsentiert er seine Lieblingshits und Evergreens. Quelle: René van der Voorden
Göttingen

Kraus will bei seinem Konzert nicht nur seine eigenen großen Hits, sondern auch persönliche Lieblingssongs seiner Jugend auf der Bühne präsentieren, teilt der Veranstalter MM Konzerte mit. Mit diesen Songs möchte Peter Kraus das Publikum in die Zeit der Aufbruchsstimmung und der Lebensfreude der Nachkriegszeit mitnehmen und begeistern. Bekannte Hits aus vergangenen Zeit wie „Blue Melodie“ oder „Havanna Love“ werden in seinem Programm unter anderem zu hören sein.

Weingut in der „österreichischen Toskana

„Das Beste kommt zum Schluss“ sagte Kraus und verkündete 2014 mit 62 Konzerten in Österreich, Deutschland und der Schweiz seinen Abschied von den großen Tourneen. Fernab der Musik befasste sich Kraus nunmehr seinem Weingut in der „österreichischen Toskana“ , nahm an Oldtimerrennen teil und reiste mit seiner Frau um die Welt. Der 79-Jährige, in München geborene Kraus widmet seine Zeit vermehrt seiner Enkelin, die im Februar 2016 geboren wurde.

Hits von Peter Kraus

„Ich habe die Auszeit genossen, aber je länger sie dauerte, umso mehr sehnte ich mich nach der Bühne und nach meinem Publikum. Die Energie, die ich auf der Bühne bekomme, ist mein Lebenselixier und das Geheimnis meiner Beweglichkeit“, sagt Kraus.

Hits aus den 50er und 60er Jahren

So entstand auch sein Entschluss, das Projekt „Schön war die Zeit! Die Kulthits der wilden 50er und 60er“ ins Leben zu rufen. „Ich habe mich entschlossen, ein Programm zusammenzustellen, das nicht nur meine eigenen Hits, sondern auch die Hits aus den 50er und 60er Jahren beinhaltet“, erklärt Kraus.

Aus mehr als 150 Titeln werde der Sänger die besten auswählen. Dieses Programm bilde die Basis seiner Bühnenshow im Frühling 2018. Seine Tournee führe Kraus in insgesamt 21 Städte, die er bisher nicht bespielt habe. Letztlich erfülle sich der Schlager-Star damit einen Herzenswunsch, gab der Veranstalter an.

„Ohne technischen Firlefanz“

Der Sänger verrät auch bereits sein Konzept: „Ich setze bewusst auf Retro und Schlichtheit. Das heißt, ich werde mit fünf Musikern und drei Sängern, ohne technischen Firlefanz, ohne große Lichtshows auf der Bühne zwei Stunden lang musizieren - so wie damals“, beschreibt Kraus den geplanten Ablauf. „Ich hatte in meinen letzten Programmen immer einen Unplugged-Block, wo ich ähnliches dargeboten habe. Das war immer ein besonderes Highlight“, so Kraus weiter.

Der Schlagersänger sei sich sicher, dass es nicht nur für ihn, sondern auch für seine Fans, fantastisch sei, die teilweise in Vergessenheit geraten Evergreens wieder einmal zu hören.

Auf „nostalgischer Reise“

Der Veranstalter betont, dass sich das Göttinger Publikum auf eine Mischung aus Lebensfreude, der Aufbruchsstimmung der Nachkriegszeit, der Hoffnung auf eine besseres Leben freuen kann. Dies wird nicht nur musikalisch, sondern auch in Geschichten und Anekdoten, Erinnerungen und Bilder dargestellt. Kraus möchte mit seinen Songs das Publikum auf eine nostalgische Reise schicken.

Tickets gibt es online im Tageblatt-Ticketshop oder in der Tageblatt-Geschäftsstelle, Weender Straße 44, in Göttingen.

Von Jan-Philipp Brömsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einer der besten Zauberer Deutschlands ist am Donnerstag, 18. Oktober, zu Gast im Jungen Theater in Göttingen. Der 25-jährige Marc Weide präsentiert dort sein Programm „Hilfe, ich werde erwachsen!“ Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, der Einlass erfolgt ab 19 Uhr. Der Vorverkauf ist angelaufen.

14.02.2018

Das Fantasymärchen „Shape of Water“ setzt auf Solidarität unter Außenseitern. Ridley Scott gerät mit dem Entführungsdrama „Alles Geld der Welt“ mitten in die „MeToo“-Debatte. Außerdem neu im Kino: Das Superhelden-Spektakel „Black Panther“ und die US-Komödie „Wer ist Daddy?“.

14.02.2018
Regional 33. Figurentheatertage - Frau Holle verzaubert die Kinder

Es ist eines der bekanntesten Märchen der Brüder Grimm: Am Mittwoch wurde während der 33. Göttinger Figurentheatertage am GDA-Wohnstift das Puppenspiel „Frau Holle“ aufgeführt. Die Kinder zeigten sich begeistert von der Geschichte über die zwei ungleichen Schwestern Marie und Marie.

14.02.2018