Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Sabine Thiesler stellt Thriller „Bewusstlos“ im Göttinger Hugendubel-Haus vor

Lesung Sabine Thiesler stellt Thriller „Bewusstlos“ im Göttinger Hugendubel-Haus vor

Wie wäre es, morgens – obwohl unverletzt – in über und über blutverschmierter Kleidung aufzuwachen und sich an nichts erinnern zu können? Eine schauderhafte Vorstellung. Und die Grundidee, auf der Sabine Thieslers neuer Roman „Bewusstlos“ aufbaut. Bei einer Lesung im Hugendubel-Haus am Nabel stellte die Autorin ihr neustes Werk in Ausschnitten vor und erzählte ein wenig zum Hintergrund.

Voriger Artikel
Max Raabe und Palast Orchester in ausverkaufter Göttinger Stadthalle
Nächster Artikel
Maxi Arlands „Große Dampfershow“ in der Göttinger Stadthalle

Mit charmantem Hauch Berliner Schnauze: Sabine Thiesler.

Quelle: Vetter

Göttingen. In der scheinbar höchst idyllischen Umgebung am nordfriesischen Deich und in den sanften Hügeln der Toskana ereignen sich in „Bewusstlos“ die erschreckendsten Dinge. Und auch die kreative Schauspielszene des lebenslustigen Berlin birgt weniger Erfreuliches als es gemeinhin scheint. Denn hier erwacht Rafael, eine der zentralen Figuren des Buchs, in eben jener blutverschmierten Kleidung. Dass es dazu eine höchst komplexe Vorgeschichte geben muss, wissen Leser und Zuhörer zu dem Zeitpunkt schon – einzig die Zusammenhänge bleiben noch verborgen.

Erfahrene Schauspielerin und Synchronsprecherin

Ein toter Zwilling, ein zutiefst traumatisierter zweiter Zwilling und Eltern, die zu vergessen suchen – in diesem Netz entspinnt sich der Nervenkitzel. Und den wusste Thiesler als erfahrene Schauspielerin und Synchronsprecherin in der Lesung bestens zu intensivieren. Im Dreiviertel-Dunkel der Buchhandlungsräume hauchte sie mit ihrer Stimme den Figuren und ihren Gedanken echtes Leben und Authentizität ein, baute geschickt die passende Atmosphäre zu den verschiedenen Szenerien auf und verlieh den unterschiedlichen Figuren Charakter und Bildhaftigkeit deutlich über das geschriebene Wort hinaus. Das machte eindeutig Lust auf den Rest der Geschichte, vor allem in Form des von Thiesler selbst eingelesenen Hörbuchs.

Düstere Figuren

Thiesler beantwortete intensiv und gerne mit einem charmanten Hauch Berliner Schnauze die Fragen ihrer Zuhörer. Die sind jetzt schlauer und wissen zum Beispiel, welche Grundidee in Thieslers Kopf herumspukte, als sie mit der Arbeit an „Bewusstlos“ begann, und welche düsteren Figuren seitdem zu ihrem etwas anderen Bekanntenkreis zählen.

Sabine Thiesler, Bewusstlos, Heyne-Verlag, 19,99 Euro. Als Hörbuch-Download (ungekürzte Ausgabe) 24,95 Euro.

Von Isabel Trzeciok

Voriger Artikel
Nächster Artikel
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag