Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Schaulaufen der Kreativen aus der Region

Große Gala Schaulaufen der Kreativen aus der Region

Das Programm der großen Gala des Vereins „Kultur unterstützt Stadt Göttingen“ (Kunst) steht. Und es verspricht, wie in den vergangenen Jahren ein Schaulaufen der Kreativen aus der Region zu werden.

Voriger Artikel
Platz zum Tanzen zu neuen Hits
Nächster Artikel
In allen Lebenslagen patente Gauner mit Humor

Bei der Gala dabei: JT-Schauspieler Anne Düe und Dirk Böther.

Quelle: EF

Das Göttinger Symphonie Orchester ist dabei und wird diesmal mit jungen Musikern konzertieren: Jian und Friends. Entstanden ist diese Formation aus einer Kooperation. Marian Müller half bei einem Projekt der Szenegrößen „Black & Schwarz“ aus. Müller und Max Gebauer verstanden sich und gründeten Jian mit Covern aus Pop, Rock und Jazz.

Schon vor der Premiere zeigt das Deutsche Theater (DT)Ausschnitte aus der „Dreigroschenoper“. Das Junge Schauspiel am DT stellt Szenen aus der Produktion „Ich bin voller Hass …“ vor. Kostproben aus der Musikproduktion „Was Mann so braucht“ gibt das Junge Theater.

Die Theatermacher „Stille Hunde“ haben sich eines, wie sie meinen, zu Unrecht vergessenen Autors angenommen. Christoph Huber und Stefan Dehler präsentieren Texte von Hermann Harry Schmitz. Eine Kostprobe aus ihrer Improshow gibt die Comedy Company.

Die Ballettschule „Art la Danse“ bereichert das Programm mit Auszügen aus ihrer neuen Produktion „More Cello Movements“: Acht Tänzerinnen und der Cellist Frank Scheller nähern sich Bach. Erstmals dabei sind „L’Uke“. Karin Reilly (Gesang) und Daniel Adler (Ukulele) interpretieren Hits aus den 80ern.
Unter dem Titel „Squeezy Cheeks“ haben sich erfolgreiche Meisterschaftstänzer zusammengefunden. Sie zeigen eine Hip-Hop-Show. Der Pianist Björn Jentsch begleitet live einen Stummfilm und die KAZ-Akrobaten wirbeln über die Bühne. Für das Literatische Zentrum präsentieren Schüler ihre Texte, die sie in einem Workshop mit Autorin Nora Bossong erarbeitet haben.

Karten gibt es unter anderem in den Geschäftsstellen des Göttinger Tageblattes, Jüdenstraße 13c, und des Eichsfelder Tageblattes, Auf der Spiegelbrücke 11 in Duderstadt.

pek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag