Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional „Wie es euch gefällt“ feiert Premiere im ThOP
Nachrichten Kultur Regional „Wie es euch gefällt“ feiert Premiere im ThOP
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 12.01.2019
Der Eingangsbereich des ThOP. Der Einlass für „Wie es euch gefällt“ erfolgt über das Seminar für Deutsche Philologie, Käte-Hamburger-Weg 3, welches nebenan liegt. Quelle: Christina Hinzmann
Göttingen

Mit der Komödie „Wie es euch gefällt“ feiert das Theater im OP (ThOP) am Mittwoch, 16. Januar, Premiere. Das Stück des Dramatikers William Shakespeare handelt von Streit zwischen Brüdern.

Die Themen der Komödie, die zwischen den Jahren 1598 und 1600 entstanden ist, seien zeitlos, heißt es in der Ankündigung des ThOP. Daher verlegt Regisseur Klaus-Ingo Pißowotzki das Stück aus Elisabethanischen Zeiten in die Protestbewegungen der späten 1970er- und 1980er-Jahre.

Die Premiere beginnt um 20.15 Uhr im ThOP, Käte-Hamburger-Weg 3 in Göttingen. Der Einlass erfolgt auf der anderen Gebäudeseite über das Seminar für Deutsche Philologie. Karten sind im Vorverkauf werktags von 12 bis 14 Uhr in der Zentralmensa, Platz der Göttinger Sieben 4, und online unter thop.uni-goettingen.de erhältlich. Der Eintritt kostet 9 Euro, ermäßigt 6 Euro.

Von Norma Jean Böger

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Duo Cari Cari kommt aus Österreich und hat am Freitag magisch opulente Sounds in den Nörgelbuff gezaubert. Das Konzert in Göttingen hatte musikalische und gesangliche Glanzlichter.

12.01.2019

Unter dem Namen „Volkhard Schuster & The Rhythm Rescue Unit!“ stellt der Musiker verstärkt eigene Songs in den Mittelpunkt seiner Konzerte – am Sonnabend, 19. Januar, tritt er im Nörgelbuff auf.

11.01.2019
Regional Ausstellung im Künstlerhaus Göttingen - Schulze-Nowak und die Transparenz

Seit Jahrzehnten ist Carlos Schulze-Nowak in der Kunstszene in Göttingen aktiv. Ausgestellt hat er hier bislang nur einzelne Werke. Im Künstlerhaus präsentiert er nun seine erste Einzelausstellung.

11.01.2019