Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional „Safety Last“ mit Klaviermusik im Deutschen Theater
Nachrichten Kultur Regional „Safety Last“ mit Klaviermusik im Deutschen Theater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 20.04.2018
13. Göttinger Stummfilmfestival: Auch „Seven Chances“ vom Stummfilmkomiker Buster Keaton wird gezeigt. Quelle: r
Göttingen

Im Mittelpunkt des 13. Göttinger Stummfilmfestivals steht der Film „Safety Last“ von und mit Harold Lloyd. Das Festival dauert von Donnerstag bis Sonntag, 19. bis 22. April. „Safety Last“ wird am Sonntag, 22. April, um 19.45 Uhr im Deutschen Theater aufgeführt.

Klettertour an der Fassade des Kaufhauses machte „Safety Last“ bekannt

Der Film habe Harold Lloyd unsterblich gemacht, sagt Wilfried Arnold vom Kino Lumiére in der Geismar Landstraße. Die Schlusssequenz grabe sich in das Gedächtnis jedes Zuschauers ein: „Das Bild von Harold, der an einem Uhrzeiger hängt, während unter ihm eine Straßenschlucht gähnt, ist eine Ikone der Filmkunst“, erläutert Arnold. Der Film handelt von einem jungen Mann, der in einem Kaufhaus Karriere machen möchte. Er will in der Stadt reich werden, um eine Frau aus seiner Heimat zu heiraten. Die Szenen aus einer Klettertour an der Fassade des Kaufhauses machten „Safety Last“ bekannt. Lloyds Film wird vom Berliner Stummfilmmusiker Stephan Graf von Bothmer live am Flügel begleitet.

„Das Mädchen mit der Hutschachtel“ und „Seven Chances“

Weitere Stummfilmkomödien laufen mit musikalischer Begleitung im Lumiere. „Das Phantom der Oper“ wird am Sonnabend, 21. April um 19 Uhr gezeigt. Der Film wird von Michael von Zalejski, ein Mitglied der Göttinger Comedy Company, vertont. „Seven Chances“ vom Stummfilmkomiker Buster Keaton, läuft am Freitag, 20. April, um 19 Uhr. Der Pianist Björn Jentsch spielt dazu Klavier.

Weitere Informationen zu den Filmen und Spielterminen gibt es online unter www.lumiere.de

Von Julian Habermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Musiker-Porträt Sven von Samson - Der „heimliche Dirigent“

„Cool im Hintergrund halten und das Schiff auf Kurs halten.“ Das ist der selbstgewählte Auftrag von Sven von Samson. Er ist Schlagzeuger von Beruf und lebt in Niedernjesa. Er unterrichtet und spielt in diversen Projekten von der Ethnoband über das Junge Theater bis hin zum Göttinger Symphonie-Orchester.

19.04.2018

Die Kreuzgangkonzerte in Walkenried starten am 5. Mai in ihre 35. Saison. Zum Auftakt kommt die fünfköpfige A-cappella-Gruppe Viva Voce in den Harz. Ebenfalls im Mai gastieren unter anderen TV-Moderator und Bestsellerautor Peter Hahne sowie das Staatsorchester Braunschweig in Walkenried.

18.04.2018

Erwachsenwerden ist schwer: Greta Gerwigs Regiedebüt „Lady Bird“ macht trotzdem glücklich. Außerdem neu im Kino: Denzel Washington in „Roman J. Israel, Esq.“ und das Regie-Debüt des Gollum-Darstellers Andy Serkis „Solange ich atme“.

18.04.2018