Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional The Cavern Beatles spielen im November in Wolfenbüttel
Nachrichten Kultur Regional The Cavern Beatles spielen im November in Wolfenbüttel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 27.07.2018
Optisch und akustisch ein Konzert „wie in den Jahren 1963 bis 66“: The Cavern Beatles. Quelle: r
Wolfenbüttel/Göttingen

Optisch und akustisch ein Konzert „wie in den Jahren 1963 bis ’66“, verspricht der Veranstalter. In Deutschland seien mehr als 300000 Besucher „aller Altersklassen“ begeistert gewesen. „Sie werden wie durch eine Zeitmaschine in die 60er-Jahre zurückversetzt.“ Mehr als zwei Stunden „Power-Konzert mit authentischer Technik, Instrumenten und ohne jeglichem Schnick-Schnack“ kündigt der Konzertveranstalter an.

Beatles-Tribute-Band Number one“

Unzählige Formationen hätten nach der Trennung der „Fab Four“ versucht, als Coverbands Karriere zu machen. „Wirklich nah dran an John, Paul, George und Ringo“ seien die Musiker der „Beatles-Tribute-Band Nr. 1: Sieht man die einzelnen Musiker, ist es offensichtlich wen sie darstellen – sieht man alle zusammen auf der Bühne, wird die Ähnlichkeit zum Original verblüffend.“ Die vier „waschechten Liverpooler Jungs“ hätten die Songs der Beatles bis ins Kleinste erforscht, um die Musik so authentisch wie möglich zu spielen.

Die vier Bandmitglieder sind in Liverpool geboren und aufgewachsen, „was ihnen einen natürlichen stimmlichen Vorteil gibt“. Das Quartett würde den Liverpool-Slang „nuscheln“, der insbesondere John Lennon und Paul McCartney „so einzigartig gemacht hat“. Den meisten Besuchern sind die Beatles von Tonträgern bekannt. „Man hört und wertet mit der Studioqualität als Maßstab.“ Sie würden im Konzert überrascht: „Viele stellen fest, dass die Cavern Beatles eindeutig die beste Beatles-Tribute-Band der Welt ist.“

Erfolge auch in den USA und in Australien

Die Cavern Beatles feierten in Europa, in den USA, Asien und Australien Erfolge. Die Fans dürften sich auf „Konzerte der Sonderklasse“ freuen. „Urwüchsig, authentisch, mitreißend – sowohl instrumental als auch im Vokalbereich. Die besten Beatles seit den Beatles und, wie viele meinen, live vielleicht sogar noch besser als es die Originale je waren.“

Karten sind erhältlich in den Geschäftsstellen des Göttinger (Weender Straße 44) und des Eichsfelder Tageblatts in Duderstadt, Marktstraße 9 – und auf gt-tickets.de.

Von Stefan Kirchhoff

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Udo Behrendes, Leitender Polizeidirektor a. D., wird am Sonntag, 29. Juli, um 15 Uhr im Städtischen Museums Göttingen am Ritterplan 7/8, die Entwicklung der politischen Rollenzuschrei­bung und des Selbstverständ­nisses der Polizei in Deutschland ab 1968 skizzieren. Der Vortrag ist Teil der Schau „Klappe auf“.

27.07.2018

„No Bam Bam“ – mit diesem Debütalbum hat die „Johnny Reggae Rub Foundation“ 2017 die Szene begeistert, so Sängerin Chrissy Reggae. „Die zahlreichen charismatischen Live-Performances taten ihr Übriges.“ Urban Ska and Dirty Reggae serviert die Band am 18. August im Göttinger Juzi. Beginn: 22 Uhr.

27.07.2018

Finanzkabarettist Chin Meyer betrachtet am Sonntag, 29. Juli, in seinem neuen Bühnenprogramm „Macht, Geld, Sexy“ das Instrumentarium der Mächtigen, die Machthaberei und was Macht mit uns macht.

27.07.2018