Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Uraufführung: „Survivor“ im Theater im OP

Vom Putzmann zum Anführer Uraufführung: „Survivor“ im Theater im OP

Tender Branson (Charlie Howell) hat einiges mitgemacht. Er ist Überlebender einer Sekte, deren Mitglieder Massenselbstmord begangen haben. Dann putzte er für eine Familie, die er nie sah. Am Telefon riet er Lebensmüden zum Tod. Und plötzlich ruft die Welt ihn als Führer. „Survivor“ heißt das Stück, das der US-Amerikaner Chuck Palahniuk 1999 veröffentlichte.

Voriger Artikel
Autoren aus Berlin toben sich im „Pools“ aus
Nächster Artikel
Kat Frankie in der Musa

Führungsqualitäten? Eher nicht: Tender (Charlie Howell).

Quelle: Opitz

Kurz vorher war sein Buch „Fight Club“ mit Brad Pitt verfilmt worden. Für das Theater haben es Johannes Bondes und Cornelis Kater dramatisiert und im studentischen Theater im OP in Göttingen uraufgeführt. Eine konventionelle Inszenierung mit wenigen dramaturgischen  Höhepunkten und viel Personal, das meist wartet.

Bis 2. Februar zahlreiche Vorstellungen um 20.15 Uhr im Theater im OP, Käte-Hamburger-Weg 3 in Göttingen. Kartentelefon: 05 51 / 39 70 77.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schauspiel

Pierre, Politik-Redakteur und ehemaliger Kriegsberichterstatter, ist gealtert und zynisch. Jetzt soll er die Soap-­Darstellerin Katja interviewen, obwohl an diesem Abend die Regierung zurücktreten könnte. Unvorbereitet, desinteressiert und verärgert trifft er bei dem erfolgreichen Glamour­sternchen ein.

mehr
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag