Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Ute Gruenwald stellt im Künstlerhaus Göttingen aus
Nachrichten Kultur Regional Ute Gruenwald stellt im Künstlerhaus Göttingen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:26 22.04.2018
Die Arbeit „Wasser für die Toten III“ in Öl auf Leinwand ist eines der Exponate in der Ausstellung der Künstlerin Uta Gruenwald „Das Knochengerüst eine Metapher“ im Künstlerhaus. Quelle: Niklas Richter
Göttingen

Das Gedicht „Die Krüge“ von Paul Celan und Arbeiten von Marcel Duchamp haben die Künstlerin zu ihren Arbeiten inspiriert. Ein wichtiges Motiv ist der Kreis, der sich in unterschiedlicher Art in mehreren Arbeiten wieder findet. Zentral im Säulenraum platziert findet sich „Eros c´est la vie. Eine Annäherung an Marcel Duchamps Schokoladenmühle Nr. 2“. Bei Gruenwald ist die Schokoladenmühle eine luftig-leichte Holzkonstruktion, die nur den Umrissen der Maschine zu folgen scheint. Laborkittel an der dahinter liegenden Wand lassen an den Einsatz in einem Fabrikumfeld denken.

"... wie du oder ich." zeigt eines der wichtigen Motive der Ausstellung: einen Kreis. Quelle: Niklas Richter

Installation zu Western „Spiel mir das Lied vom Tod“

Einen federnd-leichten und zugleich sehr raumgreifenden Eindruck macht „Spiel mir das Lied“, eine Installation aus Holz, Metall und Bindfäden. Der an den düsteren Western „Spiel mir das Lied vom Tod“ gemahnende Titel der Arbeit steht in spannungsvollem Kontrast zur Leichtigkeit der Skulptur. Zwiegespalten können hier die Assoziationen sein – von den Saiten einer überdimensionalen, gebogenen Gitarre bis hin zum Drahtzaun, der Gefängnisinsassen von der Welt außerhalb ausschließt.

Eindeutig düster ist der Eindruck zweier großformatiger Malereien, die Gruenwald unter den Titeln „Keimendes“ und „Wasser für die Toten III“ zeigt. Letzgenanntes Bild zeigt eigentlich lebenspendende Sprinkleranlagen, die jedoch auf kargen Boden treffen. Daneben – in einer Ecke nur skizzenhaft gestaltet – ein schlafendes oder totes Tier.

Anlehnungen an Paul Celan und Marcel Duchamp

Paul Celan spricht in seinem Gedicht „Die Krüge“ von „den langen Tischen der Zeit“. Einen solchen bekommt man, eingequetscht zwischen die Raumwände, in einem weiteren Bereich der Ausstellung zu sehen. So einladend groß und schwebend die Tischfläche, so wenig wirklicher Platz bietet sich möglichen Gästen. Auch hier reduziert Gruenwald, wie schon bei der Duchamp-Anleihe ihre Inspirationsquelle auf das Grundlegende, im übertragenen Sinn ihr Knochengerüst.

Öffnungszeiten der Ausstellung im Künstlerhaus

Die Ausstellung „Das Knochengerüst einer Metapher“ von Ute Gruenwald ist noch bis zum 20. Mai im Oberen Saal des Künstlerhauses Göttingen, Gotmarstraße 1, zu sehen. Öffnungszeiten sind dienstags bis freitags von 16 bis 18 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 11 bis 16 Uhr. Eine Führung durch die Ausstellung wird am Mittwoch, 9. Mai, 17 Uhr, angeboten.

Weitere Informationen auf der Website des Künstlerhauses.

Mehr über die Künstlerin auf der Website von Ute Gruenwald.

2016 hat das Göttinger Tageblatt die Künstlerin ausführlich vorgestellt. Den Beitrag finden Sie hier.

Bereits 2014 hat Gruenwald im Künstlerhaus ausgestellt. Damals berichtete Peter Krüger-Lenz. Hier gelangen Sie zum Artikel.

Von Isabel Trzeciok

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Literarisches Zentrum Göttingen - IS aus verschiedenen Perspektiven

Um einen radikalisierten Studenten, der in das Herz des sogenannten Islamischen Staats reist, geht es in Yassin Musharbashs Thriller „Jenseits“. Der Journalist ist einer von vier Autoren, die am Montag und Dienstag, 23. und 24 April, im Literarischen Zentrum, Düstere Straße 20, ihre Bücher vorstellen.

22.04.2018

Martin Kohlstedt wirkt dünnhäutig und hochsensibel: Der Künstler sucht auf dem Piano und Keyboard nach dem endgültig passenden Gefühlsklang – die perfekte Schwingung für den jeweiligen Augenblick. Am Donnerstag spielte er eine bewegende Soloperformance in der gut besuchten Marienkirche.

23.04.2018

Der Göttinger Kultursommer feiert dieses Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Der Vorverkauf für die Kultursommerreihe im Alten Rathaus mit einem Programm aus Kabarett, Literatur, Theater und Musik vom 8. Juli bis 5. August startet am Sonnabend, 21. April.

21.04.2018