Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Von Chorälen bis zum Weihnachts-Swing
Nachrichten Kultur Regional Von Chorälen bis zum Weihnachts-Swing
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 23.12.2009
Bläserensemble des Otto-Hahn-Gymnasiums: Weihnachtskonzert in St. Johannis. Quelle: Hinzmann
Anzeige

Beteiligt waren neben Unterstufen-, Schul- und Konzertchor das Orchester, Blockflöten- und Gitarrenensemble sowie das Blasorchester „Blasphobie“ mit swingenden Proben seiner Kunst.

Empfangen wurden die Zuhörer vom Blechbläserensemble unter der Leitung von Daniel Eismann mit Händels „Tochter Zion“. In den folgenden Beiträgen traten einzelne Schülerinnen und Schüler sowohl als Instrumentalbegleiter als auch als Solisten hervor.
Die hatten vor allem im zentralen Werk des Konzerts, Vivaldis „Gloria“ unter der Leitung von Michael Krause, anspruchsvolle Aufgaben zu bewältigen. Hervorgehoben seien die Sopranistinnen Esther Glatzel, Franziska Poensgen und Claudia Schmidke. Schul- und Konzertchor war an diesem Werk gemeinsam beteiligt. Letzterer bot in zwei Chorsätzen aus Mendelssohns op. 79 stimmstarke, musikalisch ausgefeilte Leistungen.

Von Michael Schäfer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum vierten Mal ist sie in Deutschland, zum ersten Mal in Göttingen: Beth Gilleland, Autorin des Musicals „Sisters of Swing“, hat am Dienstag, 22. Dezember, dem Deutschen Theater in Göttingen (DT) einen Besuch abgestattet. Vor knapp zwei Jahren hatte dort das Musical Europa-Premiere – und ist bis heute Publikumsmagnet im DT.

22.12.2009
Regional Händels Oper „Orlando“ in Kassel - Laboratorium für menschliche Gefühle

Göttinger sind in Sachen Händel verwöhnt. Einmal im Jahr präsentiert die Elite der Barockspezialisten bei den Händel-Festspielen eine Oper des barocken Meisters und setzt dabei Maßstäbe in Sachen historischer Aufführungspraxis.

Zum Beitrag in GT-TV.

22.12.2009
Regional Göttinger Verlag Mauritz und Grewe - Das „Ginkgo-Prinzip“ gegen Stress

Sich zu Tode zu arbeiten, ist die einzige gesellschaftlich anerkannte Form des Selbstmords“, zitiert Sebastian Mauritz, Chef des Göttinger Verlags Mauritz und Grewe, Johann Freudenreich.

11.01.2010
Anzeige