Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Welche Bands spielen bei der Nacht der Kultur in Göttingen?
Nachrichten Kultur Regional Welche Bands spielen bei der Nacht der Kultur in Göttingen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 22.05.2018
Kyles Tolone treten auf der Bühne auf dem Wochenmarkt auf. Quelle: Peter Heller
Anzeige
Göttingen

Was ist los bei der Nacht der Kultur in Göttingen? Jede Menge, wie ein Blick ins Programm zeigt. Welche Bands welche Musik auf die Bühnen bringen, was für Familien angeboten wird und was es noch zu erleben gibt, lesen Sie hier. Die Veranstaltung wird von Pro City organisiert.

Sparkasse Göttingen Bühne am Markt

20 Uhr: Göttinger Symphonie Orchester unter der Leitung des Chefdirigenten Christoph-Mathias Mueller, Open-Air-Konzert auf dem Marktplatz.

Universitäts- und Woggon-Bühne auf dem Wilhelmsplatz

18 Uhr: UniRoyal Jazz Combo

Die Combo des Studentenwerk Göttingens verspricht Jazz, Funk und Latin. Mit ihren Klängen bewegen sich die zehn Musiker zwischen Archaik und Avantgarde, sagen sie über sich: „Ein Konzert mit UniRoyal lebt von dem Wechselspiel zwischen Instrumental und Gesangsstücken, zwischen klassischem Swing, groovigen Funk, verspieltem Be Bop, feurigem Latin-Jazz und virtuosem Fusion“, heißt es in der Bandinfo.

19.15 Uhr: Satisfaction, Ensemble des Jungen Theaters

Die Musikshow von Fred Kerkmann und Tobias Sosinka erzählt die Geschichte einer musikalischen Revolution, die 1965 mit „I Can’t Get No Satisfaction” ihren Anfang nahm. Eine Premierenkritik lesen Sie hier.

21 Uhr: Flooot

Mit ihrem Blechblas-Rap haben die drei Göttinger Musiker die Blasmusik aus der Festzelt-Nische geholt. „Trompete, Posaune, und der eigenständige Stilmix aus Hip-Hop, Ragga, Pop und allerhand anderen tanzbaren Genres gibt der Band ihren unverwechselbaren Charme“, sagen die Musiker auf ihrer Website über sich selbst. bekannt geworden sind die Sieger im Local-Heroes-Bandwettbewerb mit einer Hommage an ihre Heimatstadt – möglicherweise wird „Göttingen“ auch bei der Nacht der Kultur wieder zu hören sein, ebenso wie die Songs des Debut-Albums „FloootZeug“.

Stiftung Sparda-Bank-Hannover-Bühne auf dem Waageplatz

16 Uhr: Jugend-Bigband der Musikschule Musikuss

17.15 Uhr: Milchbar, Nachwuchsmusiker aus Göttingen

18 Uhr: Stepp’n Swing Show, Lindy Hop, Stepp- und Swingtanz zu Mitmachen

19 Uhr: Ballettschule Art la Danse mit Ausschnitten aus dem aktuellen Probenrepertoire für die kommende Performance MIEDO. Choreografie: Judith Kara.

19.30 Uhr: Power Drummer, „Drums alive“ mit Elementen aus Aerobic und Tanz

19.45 Uhr: Tanz-Zentrum Göttingen

20 Uhr: Göttinger Dance Company

20.15 Uhr: Walkact Sambatida

21 Uhr: Atomic Playboys

Auf eine Reise quer durch die Top-Charts von heute und dem besten von gestern wollen die Atomic Playboys ihr Publikum mitnehmen – so schreiben sie auf ihrer Website. „Von Rock bis Pop, von Schlager bis zur Neuen Deutschen Welle, alles wird brandaktuell und mit rockigem Fundament gecovert“, heißt es zum musikalischen Stil der selbsternannten „charmanten Bühnen-Casanovas“, die bei ihren Auftritten in schrille Outfits zu sehen sind.

Bremer-Bühne auf der Barfüßerstraße

Front Porch Picking Quelle: r

18 Uhr: Duo Beyond, Jazz, Pop und Weltmusik

20 Uhr: Front Porch Picking

Die Band hat sich seit vielen Jahren einer Mischung aus Blues, Bluegrass, Western-Swing und Hawaii-Klängen verschrieben. Die fünf Musiker versprechen eine Mischung aus schnellen, virtuosen Stücken, ruhigen Instrumentals und stimmungsvollen Songs.

Stadtwerke Kinder- und Familienbühne auf dem Wochenmarkt

Tänzerinnen der Ballettschule Art la danse. Quelle: Arne Bänsch

16 Uhr: JT-Kindergeburtstag. Verkleiden, schminken, spielen und basteln. Kinder feiern den 60. Geburtstag des Jungen Theaters

16 Uhr: „Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte“. Ausschnitte aus dem Stück für Kinder ab vier Jahren von Martin Baltscheit. Darum geht es einen verliebten Dschungel-König: Der Löwe kann nicht schreiben, doch das ist ihm egal. Schließlich kann er seine mächtigen Zähne zeigen und laut brüllen. Doch dann verliebt er sich in eine Löwin – und die liest ein Buch. Ihr will er einen Liebesbrief schreiben, und dafür sucht er jemanden, der das übernehmen kann. Doch die Suche erweist sich als sehr schwierig

16.30 Uhr: Art la Danse. Die Göttinger Ballettschule zeigt Ausschnitte aus dem aktuellen Programm.

17 Uhr: Akrokids. Die Nachwuchsartisten des KAZ zeigen Akrobatik mit Stuhl, Flieger und Fahne.

17.30 Uhr: Mini-Tanzkompagnie des KAZ. Das Kinderballett ist zum ersten Mal bei der Nacht der Kultur zu sehen.

18 Uhr: KAZ-Trommelgruppe Trommeln zum Mitmachen.“

„KUNST“-Bühne auf dem Wochenmarkt

19.30 Uhr: Merry-go-Round

Merry-go-Round Quelle: r

Rock, Pop und Ska haben die Göttinger im Gepäck – und eine neue CD: „Tijuana Sunset Boulevard Supergirl“, das dritte Album der Band. Mehr über das aktuelle Album und die Band gibt es hier.

21 Uhr: Kyles Tolone

Das Lebensgefühl der „Generation Why?“ in Musik gießen, das hat sich die Band Kyles Tolone eigenen Angaben zufolge zur Aufgabe gemacht. Das Ergebnis? „Dynamische und anspruchsvolle, zugleich aber auch kompakte und mitreißende Rockmusik“ – so beschreiben die Musiker den Stil, der sich an Biffy Clyro, Kings Of Leon, Hundred Reasons oder den frühen Coldplay orientiere, auf ihrer Website.

22 Uhr: Trykka

Tanzbare Musik mit Akkordeon Geige, Kontrabass, Gitarre und Percussion soll es zum Abschluss des Abends auf der „KUNST“-Bühne geben. Trykka sind seit 2014 auf Straßen und Bühnen mit ihrer Musik unterwegs. Das erste Album nach zwei EPs soll Ende des Monats vorgestellt werden.

Kunst.Hand.Werk

16 Uhr: Kunsthandwerkermarkt zwischen Wilhelmsplatz und Theaterstraße

Bühne Burgstraße

18 Uhr: Freier Fall

Bretonische und britische Traditionals sowie moderne Songs mit Antje Kruska (Gesang und Gitarre), Willi Fielitz (Gesang und Mandoline) und Ebi Koreuber (Gesang, Gitarre und Cajòn).

19.30 Uhr Shayan

Jann Engel (Cello, Bass), Justin Ciuche (Violine) und Philippe Paludetto (Gitarre, Gesang) spielen Acoustic Rock Songs.

21.30 Uhr: Brand New Key

Brand New Key Quelle: r

„Brand New Key“ ist der Titel eines Songs von Melanie Safka – und der Name einer Band, zu der sich Kerstin Hagemann (Gesang, Perkussion), Gerhard Endmann (Gesang, Gitarre, Saxofon), Dirk Rudolf (Gitarre, E-Gitarre, Gesang) und Peter Krug (Kontrabass) zusammengeschlossen haben. Zusammen spielen sie ausschließlich Eigenkompositionen „mit Einflüssen aus sehr unterschiedlichen Stilrichtungen wie akustischem Singer-Songwriter-Folk, Blues und Jazz bis hin zu Weltmusik-Anklängen“, wie sie sagen. Zu den Besonderheiten gehören die unterschiedlichen Solostimmen und ein mehrstimmiger Satzgesang.

Apex Göttingen

19 Uhr: Dahoam / Regrets.

Kurzfilme in Endlosschleife.

22 Uhr: New Orleans Syncopators

New Orleans Syncopators Quelle: r

„Roaring Saturday Night“ lautet der Titel des Programms einer der wahrscheinlich alteingesessensten Bands in Göttingen: Seit 1979 gehören die New Orleans Syncopators eigenen Angaben zufolge zur Jazz-Szene und spielen in Clubs und auf Festivals.

Galerie Ahlers

Ausstellung Günther Uecker 2018

Stadtbibliothek Göttingen

11 bis 18 Uhr: Buchverlauf im Innenhof bei Kaffee und Kuchen

14.30 bis 16 Uhr: Konzert der Musikschule MusiKuss

15 bis 16 Uhr: Jahresausweis der Bibliothek, halber Preis, volles Angebot bei Neuanmeldung oder Ausweisverlängerung

Dollar Club DJ-Stage Powered by Big Lebowski Groner Straße / Düstere Straße

18 Uhr DJ eBlank (Dollar Cub-Equipe / DT-X)

19 Uhr DJ Bionique (Dollar Club-Equipe / Cry Baby Club)

20 Uhr DJ Slitec (Dollar Club-Equipe / Tha Prophecy)

21 Uhr DJ Deevoe (Amok / Sound Safari)

22 Uhr DJ Hands On (Amok / Sound Safari / Technics DJ Champion)

ab 23.30 Uhr After-Show-Party im Sechs Millionen Dollar Club

Nörgelbuff

22 Uhr Gypsy Juice

Balkan Beatz, Electro Swing, Oriental, Ethno, Ska, Reggae mit DK Ringo (mit Eintritt)

Sausalitos

The Wagon Wheels Quelle: r

17 Uhr: The Wagon Wheels

Sandra Kawka, Helen Landzettel und Tim Kammann machen seit 2013 gemeinsam Musik. Bei der Nacht der Kultur präsentieren ihre Akustik-Covers

18 Uhr: Felix Tille

Till Maten ist ein Sänger und Gitarrist aus Nordhessen. Er präsentiert Eigenkompositionen im Singer/Songwriter-Format, mit denen er die Zeit der 1950er-, 1960er- und 1970er-Jahre wieder aufleben lassen will, wie er auf seiner Website schreibt. Untermalt wird sein Programm durch kurze Geschichten zu den Songs.

In Erinnerungen schwelgen, die Augen schließen und träumen das ist Till Maten. Seine Stimme und sein Gitarrenspiel ist ein Genuss für die Ohren und die Seele.

19 Uhr:Springrolls

Zwei Sängerinnen, ein Pianist, ein Gitarrist, ein Bassist und ein Schlagzeuger – das sind die Springrolls aus Göttingen. Die Band covert aktuelle Hits und Klassiker.

20 Uhr: Better Than

Phillip Scholz, Ricardo Rudolph, Florian Kloppmann, Jakob Koch und Jonathan Koch sind Better Than – und stehen damit für jungen Indie-Rock mit deutschen Texten. Die fünf Musiker verorten sich selbst in der Nähe der Hamburger Schule. Hier geht es zum Bandportrait.

21 Uhr: Tom Schreibers Blume

Niedersachsenweit die zweitbeste Newcomer-Band – diesen Erfolg können sich Tom Schreibers Blume auf die Fahnen schreiben. Mit ihrem Indie-Rock-Pop hatten sie sich zuvor in Göttingen im Wettbewerb „Local Heroes“ auf regionaler Ebene durchgesetzt. Bei der Nacht der Kultur stehen Jannes Schreiber, Marian Schreiber, Henrik tom Dieck und Jonny Blümcke auf der Sausalitos-Bühne.

St. Albani

16.30 Uhr: Festgottesdienst zur Glockenweihe unter anderem mit Landessuperintendent Eckhard Gorka --- entfällt. Nähere Informationen finden Sie hier.

17.55 Uhr Geläut der neuen Kirchenglocken, festliches Stadtgeläut der Innenstadt --- entfällt

St. Jacobi

18 Uhr: Ein Abend mit Johannes Brahms

bis 19.30 Uhr Fest- und Gedenksprüche für Chor a cappella

Lieder für gemischten Chor aus op. 62, Quartette für Chor und Klavier, Souvenier de la Russie für Klavier zu vier Händen u.a. Tobias Wolff, Moderation, Miriam Puls und Stefan Kordes, Klavier, Kammerchor St. Jacobi, Leitung Stefan Kordes

Marienkirche

Gospel und mehr unter anderem mit dem Gospelchor Together (Leitung Gosia Borré mit Rüdiger Brunkhorst am Piano) sowie CrossSing (Leitung Birgit Ott), Popularmusik im ev.-luth Kirchenkreis Göttingen

Kornmarkt

17 Uhr: Heute Chill Lounge - morgen Sperrmüll. GEB - Göttinger Entsorgungsbetriebe

Innenhof St. Michael

18 Uhr Eröffnung: „Oase St. Michael“

ab 19 Uhr Courassion

Courassion Quelle: r

Courassion setzen auf akustische Musik und covern Rock- und Popsongs ebenso wie Schlager, Oldies und Evergreens. Mehr über die Band lesen Sie hier.

Nottbohm

10 bis 20 Uhr Ausstellung „Kunst ist schwarz-weiß“

Altes Rathaus

16 bis 22 Uhr: Verständigung (porozumienie)

Der Samuel-Bogumil-Linde-Preis und die Städtepartnerschaft zwischen Torun und Göttingen 1978 - 2018. Mehr über die Ausstellung lesen Sie hier.

Nikolaikirchhof

20 bis 22 Uhr „La Vache qui rit“. Die Göttinger Band lässt sich musikalisch zwischen Jazz- und Popmusik einordnen und zeichnet sich durch ihren geradlinigen Stil samt der klaren Stimme ihrer Frontsängerin aus.

Städtisches Museum

11 bis 22 Uhr: Museum geöffnet

20 Uhr: Alte Posthalterei - Beatniks. Die großen Hits und Kultsongs aus den 1960er-Jahren“

Passend zur Ausstellung über die 68er-Bewegung in Göttingen unter dem Titel „Klappe auf!“ spielen The Original Beatniks am Sonnabend, 2. Juni, im Städtischen Museum die Musik dieser Zeit. Auf dem Programm stehen Titel von Bands, die in den 1960er Jahren Rockgeschichte geschrieben haben. Mehr über das Konzert lesen Sie hier.

Artelier, Stumpfebiel 6

17 bis 22 Uhr: „Sieben 2.0 - Das Kunst-Update“ Das „Artelier“ ist eine Ateliergemeinschaft mit sieben Mitgliedern, die sich in unterschiedlicher Weise künstlerisch betätigen.

Deutsches Theater

17 Uhr: „Das kalte Herz“ nach Wilhelm Hauff. Mehr über die Inszenierung von Daniel Foerster lesen Sie hier.

Von Nadine Eckermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Comics im Literarischen Zentrum: Eine bunte Verbindung, die Martina Peters am Mittwoch, 6. Juni, im Haus an der Düsteren Straße 20 anbietet. Die Manga-Zeichnerin vermittelt in einem Workshop, wie dieser Stil aus Japan funktioniert. Teilnehmen können Neugierige und Fans ab 14 Jahren. Beginn ist um 16 Uhr.

22.05.2018

Vor mehr etwa 15 Jahren war Daniel Foerster im Jugendclub des Deutschen Theaters Göttingen aktiv. Als Statist spielte er einmal einen Bären. Jetzt ist er zurück in seiner Heimat. Er inszeniert „Das kalte Herz“ von Wilhelm Hauff. Premiere im Studio ist am Freitag, 25. Mai.

22.05.2018

Am Montag, 21. Mai, endeten die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen. Die Bilanz am Tag danach: „Große Freude. Das Konzept ist aufgegangen“, erklärte der geschäftsführende Intendant Tobias Wolf. Rund 14000 Gäste aus aller Welt hätten die 75 Veranstaltungen in der Stadt und in der Region besucht.

22.05.2018
Anzeige