Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Weltstars und Schüler
Nachrichten Kultur Regional Weltstars und Schüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:58 09.11.2009
Anzeige

Von Peter Krüger-Lenz

Das Göttinger Jazzfestival ist nur etwas für Spezialisten. Könnte man meinen. Stimmt aber nicht. Während auf der Hauptbühne des Deutschen Theaters Weltstars die neusten Trends präsentieren, spielt im DT-Studio die Bigband einer Göttinger Schule. Auch Schüler des siebten Jahrgangs sind dabei, und sie schlagen sich prächtig. Oben lauschen Kenner, unten auch, aber nicht nur. Derweil kommen die Freunde des traditionellen Jazz im DT-Keller auf ihre Kosten. An allen Orten sind die Türen geöffnet. Wer mehr hören möchte, bleibt. Wer anderes hören will, schlendert weiter. Diese Mischung ist es, die das Festival ausmacht. Über mehr als drei Jahrzehnte haben die ehrenamtlichen Organisatoren Programme und Konstellationen erprobt, die funktionieren. Nach zwei Tagen und Nächten Dauerstress entspannten sie vergnügt beim Abschlusskonzert in der Musa. Sie haben es sich verdient. Wieder haben sie Göttingen ein grandioses Festival beschert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Premiere: "Jugend ohne Gott" - Tagebuch einer Baller-Generation

Nach und nach ergießt sich der Strom der Zuschauer am Sonnabend in den Saal des Jungen Theaters Göttingen. Auf der Bühne lärmt es schon. Dort stehen Jugendliche mit Tastaturen in ihren Händen und lassen es krachen. Auf einer Großbildleinwand sieht man, dass sie „Ego-Shooter“ spielen.

09.11.2009

Ein privates Geburtstagsgeschenk war der Anlass für ein Orgelkonzert außer der Reihe. Der in Göttingen aufgewachsene, an Hochschulen in Heidelberg und Basel lehrende Organist Martin Sander ist am Sonntag in die Göttinger Jacobikirche gekommen, um einem Freund einen musikalischen Geburtstagsgruß zu überreichen – ein ausgewachsenes Konzertprogramm, an dem auch das „normale“ Publikum Anteil nehmen durfte.

09.11.2009

Von den Billardtischen, die sonst in der Halle stehen, fehlt jede Spur. Der Monroes Park in Göttingen wandelt sich zu einem dieser dunklen Jazzclubs mit viel freier Fläche: Gut so, sonst wäre es für die gut 200 Besucher am Freitag reichlich eng geworden. Das Interesse der zahlreichen Gäste gilt Jeanne Carroll, einer der wenigen Stimmen, die sowohl in der Jazz-, Blues-, Gospel- als auch Popszene, heimisch ist.

08.11.2009
Anzeige