Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Wissenschaft und Belletristik

Literaturherbst beginnt Wissenschaft und Belletristik

60 Referenten, Moderatoren, Sprecher und Übersetzer aus sieben Ländern nehmen am 21. Göttinger Literaturherbst vom 12. bis 21. Oktober teil. Am Freitag wird das von Christoph Reisner organisierte Literaturfestival in der Paulinerkirche um 19 Uhr eröffnet.

Voriger Artikel
Vereinte Raffinessen, „schön anzuhören“
Nächster Artikel
Schöne Balance und sprödes Grönland

Paulinerkirche: Einer der drei Veranstaltungsorte des 21. Göttinger Literaturherbstes vom 12. bis 21. Oktober.

Der Freiburger Physiker Josef Honerkamp, der mehrere Bücher zur Naturwissenschaft geschrieben hat, spricht über die Grenzen verlässlicher Erkenntnis.

Auch Brian Greene ist Physiker. Der Direktor des World Science Festivals in New York, spricht bei seinem einzigen Auftritt in Deutschland über sein neues Buch „Die verborgene Wirklichkeit. Paralleluniversen und die Gesetze des Kosmos“ am Sonnabend, 20. Oktober, in der Paulinerkirche um 19 Uhr. Für neue Wege aus der  Finanzkrise plädiert Wirtschaftswissenschaftler Joseph Stiglitz aus New York. Der Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften 2001 stellt sein Buch „Der Preis der Ungleichheit“ vor.

Joseph Stiglitz

Joseph Stiglitz

Quelle:

Über „eine gute Mischung aus Wissenschaft und Belletristik“, freut sich Literaturherbst-Chef Reisner. Lesungen von Durs Grünbein, Katharina Hagena, Benjamin Lebert, Sten Nadolny, Roger Smith, Ingrid Noll und Juli Zeh gehören zu dem 33 Vorstellungen des Literaturherbst-Programms im Alten Rathaus, dem Deutschen Theater und in der Paulinerkirche.

Im Deutschen Theater gastiert am Sonntag, 14. Oktober, um 11.15 Uhr das „Wortart Ensemble“ aus Dresden. Das Quintett vertont a capella zeitgenössische Lyrik, unter anderem von Sarah Kirsch, Felix Wetzel und Wolf Wondratschek. Bei seinem Göttinger Auftritt wird es von Kindern und Jugendlichen begleitet, die in einem Workshop mit Musikpädagogen moderne Gedichte zu Liedern gemacht haben.

Kartenverkauf: 0551/499 80 31

Weitere Infos unter literaturherbst.com.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Literaturherbst

Die beiden Autoren Tim Parks und Anna Kim sind auf dem diesjährigen Literaturherbst vertreten. Parks liest aus seinem Buch „Sex ist verboten“ und Kim aus ihrem Buch „Anatomie einer Nacht“.

mehr
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag