Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Zimt, Sleeves und Urban Passage spielen zum Ostertanz in der Tangente auf
Nachrichten Kultur Regional Zimt, Sleeves und Urban Passage spielen zum Ostertanz in der Tangente auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 05.04.2018
Brachten minimalistische Gute-Laune-Musik in die Tangente: Zimt mit Frontsängerin Janina Kölbl zimt Quelle: Jörg Linnhoff
Anzeige
Göttingen

Unter dem Motto „Ostersonntagindiedisko „live“ und Musik zwischen Rock, Funk, Pop und Post-Punk traten das Augsburger Newcomer-Trio Zimt und die beiden Göttinger Bands Sleeves und Urban Passage in der Tangente auf. Organisiert wurde die Veranstaltung von Kreuzberg on KulTour e.V.

Die vierköpfige Göttinger Indie-Rock-Band Sleeves um den Sänger und Gitarristen Sasha Kugler eröffnet den Abend. Die Band mit der kleinsten Setlist der Welt, wie Kugler während ihres Auftritts anmerkt, bezeichnet ihre Musik als „Ufo-Pop“. Was immer auch damit gemeint sein sollte, sie machen in erster Linie gradlinigen gitarrenbetonten Rock mit fein gesetzten Breaks und mächtigen Drums.

„Urban Passage“

Ihnen folgt „Urban Passage“ um den szenebekannten Drummer Albi und die mit beeindruckender Stimme ausgestattete Sängerin June. Ihre Musik wechselt zwischen eingängigem Rock mit Psychedelic-Einschlägen und fetzigen Gitarrensoli, markigem Funk und auch mal ruhigeren, perkussionsbetonten Songs.

Erst nach Mitternacht ist dann das 2015 in Augsburg gegründete Trio Zimt an der Reihe. Es ist das letzte Konzert einer vom Musikexpress präsentierten kleinen Deutschlandtour. Bei ihrem ersten Auftritt im Augsburger City Club entdeckte sie Untergrund-Schallplatten-Label-Chef Ronny Pinkau und veröffentlichte 2016 ihre erste Single.

Inzwischen ist die Band beim renommierten Indie-Label Tapete-Records in Hamburg gelandet und hat dort 2017 ihr in allen großen Musikmagazinen mit positiven Rezensionen bedachtes Debütalbum „Glückstiraden“ herausgebracht. Bei dem Bandnamen hätte sie die Mischung aus süß und bitter gereizt, erzählt Bassistin Isabella Theil vor dem Konzert. Letztendlich hätte ein am Weg stehender Automat mit Kaugummis mit Zimtgeschmack den Ausschlag gegeben.

Minimalistische Gute-Laune-Musik mit meist kurzen, in Single-Form angelegten, deutschsprachigen Songs zwischen Post-Punk á la Young Marble Giants und der Neuen Deutschen Welle zelebrieren Zimt auf beschwingt lässige Art. Schrammelige Gitarrenanschläge oder fein gesetzte Vintage-Keyboard-Klänge von Frontsängerin Janina Kölbl werden vorangetrieben durch druckvolle Rhythmen von Drummer Ralf Déteste und Theil am Bass und lassen ihre Musik sympathisch geradeaus und einfach klingen. Dazu singen sie von normalen alltäglichen Gedanken und Gefühlen mit teils mehrstimmigem Gesang zu eingängigen Melodien.

„Empathielosigkeit“ ist so ein herrlich vor sich hin hüpfender Song. „Wohlstand“ kommt mit blubbernden Keyboardintro, treibenden Drums und einer durchgehend obenauf gelegten Melodielinie. „Du kannst so leben wie du willst“ war ihre erste Single. Für das Video dazu hätten sie sich die schäbigsten Orte Augsburgs ausgesucht, erzählt Theil. Nach einer guten Dreiviertelstunde ist ihr Konzert in CD-Länge dann leider schon vorbei.

Ärgerlich nur, dass viele der Besucher wohl nur wegen der lokalen Bands gekommen waren und nach deren Auftritten gruppenweise die Tangente verließen. Zimt musste dann vor sehr gelichtetem Publikum spielen und hätte eine größere Aufmerksamkeit verdient. Die Band sollte eine zweite Chance an einem günstigeren Datum in Göttingen bekommen.

Von Jörg Linnhoff

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Cirque“ heißt der neueste Streich der sieben Blechbläser von Mnozil Brass, die am Donnerstag, 31. Mai, um 20 Uhr die Bühne der Stadthalle Göttingen betreten, um dem Affenzirkus des Alltags Musik und Humor entgegen zu setzen und ihn so in einen kleinen, feinen Flohzirkus zu verwandeln. Karten gibt es auf gt-tickets.de.

02.04.2018
Regional Konzert in der Stadthalle Göttingen - Tageblatt verlost Karten für Peter Kraus

Der bekannte Schlagersänger Peter Kraus ist am Montag, 9. April, um 19.30 Uhr zu Gast in der Göttinger Stadthalle. Nach dem Motto ,,Schön war die Zeit! Die Kulthits der wilden 50er und 60er“ präsentiert Kraus seine Lieblingshits und Evergreens. Das Tageblatt verlost fünfmal zwei Eintrittskarten für die Show.

01.04.2018

Mit „Ti Amo“ oder „Hello Again“ bringt Howard Carpendale seit Jahrzehnten Frauenherzen zum Schmelzen. Seine größten Hits hat der Schlagerstar auch am Freitag, 21. September, bei seinem Konzert in Bad Sooden-Alledorf im Gepäck. Karten gibt es online auf gt-tickets.de.

01.04.2018
Anzeige