Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Familientag in Göttingen zum Händel-Festival

Konzerte, Führungen, Workshops Familientag in Göttingen zum Händel-Festival

Musik, Händel, Orient. Tanz, Handwerk, Wissenschaft – der Familientag zu den Händelfestspielen hat das Barockfestival in die Innenstadt getragen und um einige Facetten fernab der Musik erweitert.

Voriger Artikel
Musik von Händel mit dem Göttinger Jugend-Sinfonie-Orchester
Nächster Artikel
Die internationalen Händel-Festspiele Göttingen 2013 sind eröffnet

Blechbläser: Das Posaunen-Quintett der Akademischen Orchestervereinigung spielt auf dem Wilhelmsplatz.

Quelle: Heller

Göttingen. Mit einem „orientalischen Umzug“ mit Figuren des Northeimer Theaters der Nacht und musikalischer Begleitung durch die Kinderchöre der Albanikirche und -schule startete der Tag mit seinem zehnstündigen Programm.

Auf dem Wilhelmplatz gaben das Posaunen-Quintett der Akademischen Orchestervereinigung und das Jugendsymphonieorchester kurze Konzerte, bei denen es sich nicht nur um den Barockkomponisten Händel drehte. Das Symphonieorchester etwa spielte einige groovende Stücke von Simon & Garfunkel.

Musik, Händel, Orient. Tanz, Handwerk, Wissenschaft – der Familientag zu den Händelfestspielen hat das Barockfestival in die Innenstadt getragen.

Zur Bildergalerie

Neben den zahlreichen Konzerten zeigte beispielsweise Geigenbauer Heico Kilian in der Burgstraße wie aus einem Stück Holz eine Geige oder eine Bratsche wird. Immerhin vier bis sechs Wochen braucht er im Schnitt für ein Instrument. An Stücken mit aufwändigen Schnitzereien arbeitet er bis zu 400 Stunden und mehr.

Die Händelfestspiele stehen unter dem Motto Orient. Passend dazu hat auch die Universität einige ihrer  Sammlungen geöffnet. Gabriele Weis zeigte im Botanischen Garten „Rosen und andere Kostbarkeiten“. Im Institut für Ethnologie zeigten die Mitarbeiterinnen Isabel Pagalies und Hannah Feder „wie vielfältig die Kultur des Morgenlandes“ ist.

Es duftete nach Gewürzen, im Lager der Tuaregs gab es Pfefferminztee und getrocknete Datteln. Märchenhaft wurde es mit Alladins Wunderlampe, dem kleinen Muck und Kalif Storch, deren Herkunft näher betrachtet wurde.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ausgewählte Konzerte

Die internationalen Händel-Festspiele Göttingen 2013 sind eröffnet. Sie haben mit einer Vielzahl von Konzerten und Veranstaltungen in Göttingen und in der Region begonnen. Im Mittelpunkt der Festspiele steht die Oper „Siroe, Re di Persia“ im Deutschen Theater und für deren weitere Vorstellungen am 14., 15., 19. und 20. Mai noch Eintrittskarten erhältlich sind.

mehr
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag