Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Rock am Kaufpark: Drei Bands im Finale

Göttingen Rock am Kaufpark: Drei Bands im Finale

Die drei Bands sind ausgewählt, die sich beim Wettbewerb „Rock am Kaufpark“ in Göttingen messen. Am Sonnabend, 1. August, treten „Tia & the Tenks“, „Dead Horses and the Incredible Ponies“ und „Midas inc.“ auf. 

Voriger Artikel
Tia & the Tenks
Nächster Artikel
Midas inc.

Rock am Kaufpark: „Tia & the Tenks“, „Dead Horses and the Incredible Ponies“ und „Midas inc.“ mit Organisatoren und Sponsoren.

Quelle: CM

Die Einsendungen für den lokalen Bandwettbewerb „Rock am Kaufpark“ stellt einen neuen Rekord dar: 20 Gruppen aus Südniedersachen haben ihre CDs eingeschickt – so viele wie noch nie seit dem ersten Bandwettbewerb im Jahr 2003. Nun stehen die drei Finalisten für den Contest fest: „Tia & the Tenks“, „Dead Horses and the Incredible Ponies“ und „Midas inc.“. Bei einem jeweils 20-minütigen Auftritt vor dem Kaufpark können die Bands zeigen, was in ihnen steckt. 

Das Publikum erwartet eine Mischung aus Rock, Pop und Soul. „Wir freuen uns, vor so vielen Leuten auftreten zu können“, sagt Oliver Hennies, Sänger von „Midas inc.“. Sie werden als erste Band auf der Bühne stehen. Darüber entschied das Los am Donnerstag, bei einem Treffen der Musikgruppen mit Organisatoren und Sponsoren. Die „Dead Horses and Incredible Ponies“ haben den zweiten Startplatz gezogen und „Tia & the Tenks“ kommen als Dritte auf die Bühne. Dass ihre Band es in die letzte Runde geschafft hat, freut Bettina Schmickler sehr. „Es ist das erste Mal, dass wir überhaupt an einem Wettbewerb teilnehmen.“

Topact: „Eaten by Sheiks“

Nach den Auftritten der drei Gruppen, wird eine Jury aus Musikern und Musikkennern beraten und den Gewinner küren. Zugleich startet der Topact des Abends: „Eaten by Sheiks“. 

„Rock am Kaufpark“ beginnt am Sonnabend, 1. August, um 20 Uhr.

Von Dörte Janssen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rock am Kauf Park
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag