Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit „Alles ist möglich“ und mehr Buchtipps
Nachrichten Kultur Weltweit „Alles ist möglich“ und mehr Buchtipps
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 25.11.2018
Quelle: David Ebener/dpa
Hannover

Elizabeth Strout: Alles ist möglich. Diesmal führt die Pulitzerpreisträgerin die Leser in eine Kleinstadt im Mittleren Westen. Sie stellt Menschen vor, die an den Wunden der Vergangenheit leiden, darunter auch Lucy Barton, Hauptfigur aus Strouts vorigem Roman. Trotz vieler Verfehlungen und Verletzungen gilt: Alles ist möglich in diesem umwerfenden Buch.

Elizabeth Strout: Alles ist möglich Quelle: Verlag

Toni Huber: Das Buch vom Stellmacher. In den kurzen Texten geht es um einen wortkargen Handwerker, der skeptisch und abwartend das Leben um ihn herum betrachtet. Nach und nach weiten sich die kleinen Erzählungen zu der Geschichte einer saarländischen Familie, eines Dorfes und letztlich eines ganzen Landes. Ruhig und prägnant erzählt – fast wie vom Stellmacher.

Toni Huber: Das Buch vom Stellmacher Quelle: Verlag

Kate Morton: Die Tochter des Uhrmachers. Die Londoner Archivarin Elodie findet das uralte Foto einer wunderschönen Frau und begibt sich auf Spurensuche. Bei der australischen Bestsellerautorin ist alles sehr verwunschen, ausladend und mysteriös. Doch wer ein Faible für Romane über Zeitreisende – und romantisch-tragische Liebesgeschichten – hat, wird das Buch mögen.

Kate Morton: Die Tochter des Uhrmachers Quelle: Verlag

Von Martina Sulner

Das ist doch mal eine feuchtfröhliche Spielidee: Bei „Cool Runnings“ wird ein hektisches Wettrennen gestartet – mit Eiswürfeln als Spielfiguren. Da gilt: Wer schmilzt, fliegt raus.

25.11.2018

Er ist bekannt aus der Serie „Die Sopranos“ und als legendärer Gitarrist in Bruce Springsteens E Street Band. Im Interview mit Mathias Begalke spricht Steven Van Zandt über Protestlieder, sein aktuelles Album – und erzählt, warum Lehrer bei seinen Konzerten keinen Eintritt zahlen müssen.

25.11.2018

Manche Wissenschaftler glauben, dass Außerirdische möglicherweise auf Laserstrahlen reagieren könnten. Manch andere sagen, man sollte das besser gar nicht erst ausprobieren. Und wer sich die Menschheit so anschaut, kann ihnen nur zustimmen.

25.11.2018