Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Frank Turner & The Sleeping Souls in Hannover
Nachrichten Kultur Weltweit Frank Turner & The Sleeping Souls in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 27.02.2018
Frank Turner & The Sleeping Souls Quelle: Ben Morse
Anzeige
Hannover

Mit „Be More Kind“ erscheint im Mai das siebte Studioalbum des charismatischen Sängers, Gitarristen und Songwriters. Inhaltlich geht es Turner um Gefühle, Politik und deren Personal. Ursprünglich wollte er ein Konzeptalbum schreiben, das sich um große Frauen dreht, die die Geschichtsschreibung vergessen hat, doch dann „drehte die Welt kollektiv durch“, wie er selbst es beschreibt.

Rund 120 Termine sind für die erste Rutsche seiner Weltreise angesagt, darunter elf Shows in deutschen Hallen. Am Sonntag, 11. November, treten Turner und die Sleeping Souls ab 19.30 Uhr im Capitol in Hannover auf. Karten für dieses und alle weiteren Deutschland-Konzerte gibt es im Tageblatt-Ticketshop auf gt-tickets.de.

Von Axel Wagner/r

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Gemeinschaft von Brettspielfans beschließt, die Routine zu durchbrechen und in einem Rollenspiel ein Verbrechen aufzuklären. Ihre „Game Night“ (Kinostart am 1. März) wird dann allerdings von richtigen Gangstern durcheinander gebracht. Eine witzige, böse und höchste elegante Komödie mit Rachel McAdams und Jason Bateman.

27.02.2018
Weltweit “Mädchen mit dem Perlenohrring“ - Vermeer-Gemälde auf Herz und Nieren geprüft

Seit über 350 Jahren begeistert Johannes Vermeers „Mädchen mit dem Perlenohrring“ die Betrachter. 1665 gemalt, gibt es Kunstwissenschaftlern bis heute Rätsel auf. Wie malte Vermeer? Welche Farben nutzte der alte niederländische Meister? Mit moderner Technik versuchen Forscher in Den Haag nun das Geheimnis zu lüften.

26.02.2018

1940 entdeckt der Soldat Walter Oehmichen seine Liebe und das Talent zum Puppenspielen. Acht Jahre später feiert er in einem ehemaligen Augsburger Krankenhaus Premiere mit seinen Marionetten. Seither verzaubern die fantasievollen Charaktere in außergewöhnlich erzählten Geschichten Theatergäste und Fernsehzuschauer.

26.02.2018
Anzeige