Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Rammstein Video-Premiere: Umstrittenes neues Musikvideo „Deutschland“
Nachrichten Kultur Weltweit Rammstein Video-Premiere: Umstrittenes neues Musikvideo „Deutschland“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:26 28.03.2019
Rammstein-Sänger Till Lindemann mit den für die Band typischen Feuerfontänen. Quelle: Axel Heimken/dpa
Hannover

Rammsteins neues Video, das schon in der Teaser-Ankündigung für Aufregung gesorgt hat, beginnt mit düsteren Bildern. Römer in dunkler Nachtlandschaft, ein roter Laserstrahl schießt durch den Himmel. Durch die Jahrhunderte jagen Rammstein in ihrem Musikfilm „Deutschland“, zu nervösen Beats und treibenden Gitarren.

Zu Beginn schneidet die Schauspielerin Ruby Commey als „Germania“ dem Rammstein-Frontsänger Till Lindemann den Kopf ab. Doch durch die Zeit lässt sich der Musiker immer wieder zeigen. Als Boxer kämpft er in den 20er Jahren, als Ritter wird er von Schwertern auf dem Schlachtfeld durchbohrt. Als Astronauten steigen die Musiker in Raketen und als KZ-Häftlinge inszenieren sie sich ebenfalls. Gerade diese Szene hat zuvor – Rammstein hatte bereits einen 35-Sekunden-Clip als Teaser dazu veröffentlicht – für Empörung gesorgt.

Mehr zum Thema: Direktor lädt „Rammstein“ nach umstrittenem Video in KZ-Gedenkstätte ein

Rammsteins Video: Aufwendige Hochglanzästhetik

Auffällig ist die Hochglanzoptik wie in einem Spielfilm, dazu passt das Cinemascope-Format des Bildes: Zeitlupe, starke Kontraste, auffällige Lichtsetzung – und die ästhetische Inszenierung von Gewalt. Abgetrennte Köpfe, triefende Innereien, blitzende Pistolen und blutige Schwerter. Im Laufe des Filmes werden die Schnitte, die sich zu Beginn dem 4/4-Takt annäherten, schneller, die Bilder wackeliger. Der Zusammenbruch naht. Die Laserstrahlen treffen, Ekstase, bis schließlich wieder Ruhe einkehrt und ein Klavier klimpert.

Schon weniger als einer Stunde nach Veröffentlichung des Videos haben fast 500.000 Nutzer es sich im offiziellen Rammstein-Youtube-Kanal angeschaut.

Eine prominente Reaktion auf das Video gab es bereits vor Veröffentlichung: Jan Böhmermann, Gesicht des „Neo Magazin Royale“, widmete bei Twitter seinen Pro-Europa-Song „U.S.E“ dem Rammstein-Sänger Till Lindemann. „Deutschland war gestern, Till. Die Zukunft ist #UnitedStatesOfEurope!“, schrieb der Moderator.

Weiterlesen:
Die fünf wichtigsten Fragen zum Rammstein-Comeback

Von RND/goe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Rammstein“ zeigen sich in einem kurzen Clip in KZ-Uniformen und erregen damit die Gemüter. Der Direktor zweier KZ-Gedenkstätten reagiert darauf mit einem Angebot.

28.03.2019

Rammstein sorgen mit einem 35-Sekunden-Schnipsel zum neuen Video für Furore und Kritik. Musikproduzent Thomas Stein versteht die Aufregung nicht – er hat eine eigene Meinung zum Thema.

28.03.2019

„Deutschland“ heißt das 9:23 Minuten lange Mammut-Video von Rammstein. Doch nicht nur dieses umstrittene Werk wirft zahlreiche Fragen zum Comeback auf.

29.03.2019